Sommerblumen in gelbem Krug auf dem Esstisch

Man sagt: „Wo Blumen blühen, lächelt die Welt“. Dieses Motto können Sie auch im eigenen Leben umsetzen, indem Sie schöne Sommerblumen in Ihren Garten oder auf dem Balkon anpflanzen? Wir haben für Sie recherchiert, wann welche Sommerblumen blühen, auf was man beim Pflanzen und bei der Pflege achten sollte. Alle wichtigen Infos und nützliche Tipps können Sie nun hier nachlesen. Außerdem erwarten Sie viele Bilder und Deko-Ideen mit Sommerblumen für Ihr Zuhause. Wir wünschen viel Spaß beim Lesen, Pflanzen und Dekorieren!

Definition: Was sind Sommerblumen?

Was genau versteht man unter Sommerblumen? Kurz gesagt: Alle im Sommer blühenden Pflanzen! Meist blühen diese erstmals ab Juni oder Juli und zieren Ihre Beete mindestens bis August oder September. Teilweise reicht die Blütezeit sogar bis in den Herbst hinein. Am besten setzen Sie auf einen Mix aus früh blühenden und spät blühenden Sorten. So haben Sie den ganzen Sommer über Freude an der herrlichen Blütenpracht.

Viele Sommerblumen sind frostempfindlich und überdauern leider nur eine Gartensaison. Wenn Sie sie allerdings im Garten versamen lassen, besteht eine Chance, dass auch die einjährigen Blumen im nächsten Sommer nochmals wachsen. Dann allerdings eher mit kleineren Blüten!

Mehrjährige Stauden wie Sonnenhut oder Katzenminze hingegen ziehen sich im Winter zurück und treiben im Frühjahr neu aus. Wer lieber winterharte Sorten pflanzt, kann zu Fuchsien, Lavendel, Salbei oder Fetthenne greifen. Auch Polsterstauden wie Blaukissen oder das gelb blühende Bergsteinkraut sind echte Eye-Catcher im Sommergarten.

11 beliebte Sommerblumen im Überblick

Für alle Blumenfans kommen hier elf schöne Sommerblumen Bilder plus Blumennamen und Blütezeit:

  1. Dahlie

    Pflanzen der Knolle: April/Mai | Blütezeit: Juli bis Oktober

  2. Hortensie

    Setzen: März bis Juli | Blütezeit: Juni bis Septemberblaue Hortensie im Garten

  3. Kapuzinerkresse

    Aussaat: Februar bis April (Anzuchtschale) | Blüte: Juli bis Oktober

  4. Klatschmohn

    Aussaat: März bis April | Blütezeit: Mai bis JuliKlatschmohn

  5. Löwenmäulchen

    Aussaat: Februar bis März (Anzuchtschale) | Blüte: Juni bis SeptemberLöwenmäulchen in Weiß

  6. Malve

    Aussaat: Mai | Blütezeit: Mai bis SeptemberMalve in Lila

  7. Petunie

    Aussaat: Februar bis März (Anzuchtschale) | Blüte: Mai bis Oktoberlila Petunien vor einem Fenster

  8. Phlox

    Aussaat: Februar bis April (Anzuchtschale) | Blütezeit: Mai bis September (je nach Sorte)Phlox

  9. Ringelblume

    Aussaat: April bis Juni | Blüte: Juni bis OktoberRingelblume in Gelb

  10. Schmuckkörbchen

    Aussaat: Mai | Blütezeit: Juli bis OktoberSchmuckkörbchen in Lilatönen

  11. Sonnenblume

    Aussaat: Mai | Blüte: Juli bis Oktober

Kriterien für die Auswahl von Sommerblumen

Bevor Sie sich Sommerblumen für Ihren Garten bzw. den Balkon oder die Terrasse zulegen, sollten Sie sich ein paar Gedanken machen. So stellen Sie sicher, dass die Blumen wirklich in Ihren Außenbereich passen. Wichtige Aspekte, die es bei der Auswahl zu beachten gilt, sind folgende:

  • Standort: Wo möchten Sie die Stauden pflanzen? Liegt das Beet in der Sonne, herrscht Halbschatten oder kommt kaum Licht in den Bereich? Für alle Bedingungen gibt es geeignete Sommerblumen, informieren Sie sich vorab über die Bedürfnisse ihrer Wunschpflanzen!
  • Wasserbedarf: Während manche Sommerblumen mehrmals am Tag gegossen werden sollten, gibt es andere Arten, die mit wenig Wasser auskommen. Überlegen Sie sich im Vorfeld, wie pflegeintensiv Ihr Garten sein darf und wählen Sie dann die entsprechenden Pflanzen.
  • Farben: Welche Sommerblumen passen in Ihren Garten bzw. auf Ihren Balkon? Setzen Sie auf einen bunten Mix oder bleiben Sie Ton-in-Ton?
  • Blütedauer: Möchten Sie lieber einjährige, zweijährige oder mehrjährige Sommerblumen für Ihr Beet oder den Balkonkasten? Ab wann bzw. bis wann soll ihr Außenbereich farbenprächtig blühen? Welche Frühblüher sind noch im Beet bzw. welche Herbstblumen?

Tipp: Einjährige Pflanzen eigenen sich ideal zum Herantasten an bestimmte Blumenfarben im eigenen Außenbereich!

Die richtige Pflege für Sommerblumen

Was muss man bei der Pflege von Sommerblumen beachten? Generell gilt, dass alle Pflanzen am besten blühen und gedeihen, wenn fünf Eckpfeiler berücksichtigt werden:

  1. Standort: Bevor Sie Ihre Sommerblumen auspflanzen oder säen, sollten Sie sich über die Ansprüche informieren, die Ihre Wunschpflanzen haben. Während einige viel Sonne benötigen, fühlen sich andere in schattigen Umgebungen besonders wohl.
  2. Erde: Auch für Erde und Dünger gilt, dass Blume nicht gleich Blume ist. Hier kommt es auf die Zusammensetzung der Erde an. Blumenerde ist meist die richtige Wahl. Ansonsten gibt es klassische Torferde, torffreie sowie torfreduzierte Erde. Zudem wird auch Spezialerde zum Beispiel für Rosen, Hortensien oder Rhododendren angeboten, die zum Teil einen bestimmten pH-Wert haben.
  3. Dünger: Um Ihre Sommerblumen ausreichend mit Nährstoffen zu versorgen, sollten Sie sie regelmäßig düngen. Hier haben Sie die Wahl zwischen Universaldünger oder Spezialdüngern sowie zwischen Substrat, Flüssigdüngern oder Düngestäbchen.
  4. Wasserversorgung: Gerade Sommerblumen benötigen viel Wasser. Aufgrund der warmen Temperaturen bzw. der starke Sonneneinstrahlung trocknet die Erde schnell und sollte deshalb mindestens einmal pro Tag gegossen werden. Am besten abends! An extrem heißen Tagen empfiehlt es sich die Pflanzen zusätzlich früh am Morgen zu gießen. Wichtig: Bei Kübelpflanzen unbedingt auf Löcher im Boden der Pflanzgefäße achten, damit überschüssiges Wasser ablaufen kann. Staunässe vertragen die meisten Blumen nämlich genauso wenig wie Trockenheit.
  5. Nachbarschaft: Last but not least sollten sie beim Anpflanzen bzw. Säen darauf achten, dass die verschiedenen Pflanzen nicht konkurrieren, sondern gut zusammenpassen. Im Idealfall ergänzen sie sich: Wenn Sie zum Beispiel Rosen mögen, können Sie Lilien, Kamille oder Ringelblumen zu säen. Diese halten Fadenwürmer fern und sind somit tolle Nachbarn für Rosengewächse.

Tipp: Setzlinge sollten erst nach den Eisheiligen bzw. nach dem letzten Frost im Frühling gepflanzt werden. Falls Sie einmal zu voreilig waren, decken Sie die Blumen am besten mit einem Vlies ab oder stellen die Kübel an einen windgeschützten Ort.

Sommerblumen für den Garten

Im Garten haben Sie meist genügend Platz, um neben Stauden auch blühende Büsche, Kräuter oder Gemüse in Ihre Beete zu pflanzen. Auch Kletterpflanzen wie Clematis, Kletterrosen oder die schwarzäugige Susanne fühlen sich im Garten oder auf der Terrasse wohl, benötigen aber eine Rankhilfe, an der sie hochwachsen können. Welche Sommerblumen sich für welche Standorte in Ihrem Garten eignen, erfahren Sie hier.

Pflanzen für sonnige Standorte

An einem sonnigen Plätzchen fühlen sich folgende Blumensorten im Sommer besonders wohl:

  • Geranien
  • Petunien
  • Kapkörbchen
  • Zauberglöckchen
  • Husarenknopf
  • Blaue Fächerblume
  • Elfensporn
  • Gewöhnlicher Leberbalsam

Pflanzen für den Halbschatten

Haben Sie ein Beet, das manchmal in der Sonne und manchmal im Schatten liegt, können Sie diese Sommerblumen pflanzen:

  • Begonien
  • Dahlien
  • Fuchsien
  • Clematis
  • Kapuzinerkresse

Schattenpflanzen

Ein kühles Plätzchen im Schatten gefällt diesen Blumen am besten:

  • Hängefuchsien
  • Edellieschen
  • Elfensporn

Mix and Match: Die besten Beetpartner für Sommerblumen

Erfahrene Hobbygärtner wissen: Nicht alle Pflanzen und Blumen vertragen sich in einem gemeinsamen Beet. Oft konkurrieren die unterschiedlichen Sorten um Nährstoffe und können deshalb nicht direkt nebeneinander gepflanzt werden. Folgende Sorten freuen sich jedoch auf neue Sommerblumen-Nachbarn:

  • Rosen
  • Glockenblume
  • Salat
  • Erdbeeren
  • Alle Kohlarten
  • Radieschen
  • Rauke

Tipp: Wenn Sie sich nicht mit Verträglichkeiten und Aussaatkalendern beschäftigen möchten, kaufen Sie Blumenmischungen! Die kleinen Samen-Tütchen gibt es für jeden Geschmack: Mit bunten Wiesenblumen, nach Farbe sortierte Blumenarten oder spezielle Mischungen für Bienen und Co.t

Sommerblumen für Balkon & Terrasse

Auch auf dem Balkon oder der Terrasse fühlen sich viele Sommerblumen wohl. Sorten wie Geranien, Petunien und Lobelien können Sie sowohl in Töpfen oder Kübeln als auch in Balkonkästen anpflanzen. Hier ist jedoch wichtig, dass die Gefäße auf jeden Fall Wasserabläufe haben. Sollten noch keine Löcher vorhanden sein, müssen welche in den Boden gebohrt werden.

Wer nur einen kleinen Balkon mit wenig Stellfläche hat, kann sich das Vertical Gardening zunutze machen. Dabei werden die Balkonpflanzen an einer Wand übereinander angepflanzt.

Welche Erde sich am besten für Sommerblumen auf dem Balkon eignet, hängt davon ab, was gepflanzt werden soll. Für reine Blumenkästen ist eine Erde mit Langzeitdünger am besten. So haben die Pflanzen für den Anfang eine optimale Grundversorgung. Der Dünger hält jedoch nicht lange vor, weshalb die Pflanzen über den Sommer regelmäßig gedüngt werden müssen. Wer zusätzlich Kräuter oder Gemüse pflanzen möchte, sollte auf jeden Fall auf Bio-Gartenerde und den entsprechenden Dünger zurückgreifen.

Zudem sollten Sie auch auf Balkon und Terrasse auf den passenden Standort für Ihre Sommerblumen achten. Gerade auf einem Balkon mit Südausrichtung empfiehlt es sich, die Pflanzen über die Mittagszeit zu beschatten. Falls Sie keine Überdachung oder Markise haben, können Sie mit einem schönen Sonnenschirm oder -segel für Schatten sorgen.

Pflanzen für sonnige Standorte (Südbalkon/-terrasse)

Für einen sonnigen Platz eignen sich zum Beispiel:

  • Ringelblume
  • Sommeraster
  • Sommernelke
  • Färberkamille
  • Natternkopf
  • Spanisches Gänseblümchen

Pflanzen für den Halbschatten (Ost- bzw. Westausrichtung)

Lieber etwas schattiger mögen es hingegen:

  • Fleißiges Lieschen
  • Tagetes
  • Glockenblumen
  • Verbenen 
  • Ziertabak

Schattenpflanzen (Nordseite)

Über kompletten Schatten den ganzen Tag über freuen sich folgende Sorten besonders:

  • Fuchsie
  • Funkie
  • Geißblatt
  • Hortensie
  • Knollenbegonie
  • Männertreu
  • Schneeflockenblume

Clever kombiniert: Tolle Partner für Sommerblumen im Kübel

Wer sich ein Arrangement in einem Balkonkasten zusammenstellen möchte, sollte zuerst überlegen, wo der Kübel stehen soll und welche Lichtverhältnisse dort herrschen. Dann gilt es die entsprechenden Pflanzen dafür auszusuchen. Denken Sie dabei auch an Kräuter wie Lavendel, Basilikum oder Schnittlauch oder an Gemüsepflanzen wie Paprika und Chili. Wichtig: In diesem Fall sollten Sie auf keinen Fall Erde mit Kunstdünger, sondern eine gute Bio-Pflanzenerde verwenden.

Sommerblumen nach Farben

Ob bunt gemixt, auf zwei bis drei Farben beschränkt oder monochrom, Sommerblumen bringen Farbe in Ihren Outdoor-Bereich! Um sich einen kleinen Überblick zu verschaffen, haben wir Ihnen beliebte Sommerblüher nach Farben zusammengestellt. Weitere schöne Blumen nach Farben sowie nach Arten beschrieben finden Sie in unserer Rubrik Blumendeko Ideen.

Sommerblumen in Gelb und Orange

  • Dahlie
  • Fleißiges Lieschen
  • Kapuzinerkresse
  • Löwenmäulchen
  • Ringelblume
  • Sonnenblume
  • Sonnenhut

Rote Sommerblumen

  • Dahlie
  • Fetthenne
  • Fleissiges Lieschen
  • Geranie
  • Klatschmohn
  • Löwenmäulchen
  • Petunie
  • Schmuckkörbchen

Sommerblumen in Rosa und Pink

  • Dahlie
  • Fetthenne
  • Fleißiges Lieschen
  • Flammenblume (Phlox)
  • Geranie
  • Hortensie
  • Löwenmäulchen
  • Malve
  • Petunie
  • Schmuckkörbchen

Sommerblumen in Lila und Blau

  • Blaukissen
  • Blaue Prunkwinde
  • Dahlie
  • Flammenblume (Phlox)
  • Hortensie
  • Lavendel
  • Petunie
  • Schmucklilie

Weiße Sommerblumen

  • Dahlie
  • Fetthenne
  • Fleißges Lieschen
  • Flammenblume (Phlox)
  • Geranie
  • Hibiskus
  • Hortensie
  • Löwenmäulchen
  • Margarite
  • Petunie
  • Schmuckkörbchen

Deko-Ideen mit Sommerblumen

Sommerblumen sehen nicht nur eingepflanzt schön aus – auch zur Dekoration können Sie die Pflanzen ganz wunderbar einsetzen. Die beliebtesten Varianten stellen wir Ihnen hier vor.

Sommerliche Blumensträuße

Sträuße sind der Klassiker, wenn es um Dekoration mit Blumen geht. Farbenfrohe Sommerblumen eignen sich bestens dazu. Sonniges Gelb zum Beispiel passt super zur Jahreszeit, aber auch frisches Weiß lässt sich perfekt in einen sommerlichen Strauß integrieren.

Der Sommer ist ohnehin eine sehr gute Zeit, um selbst Sträuße zusammen zu stellen. Mit Blumen aus dem eigenen Garten oder von der Wiese machen Sie Ihren Liebsten sicher eine Freude.

Entscheiden Sie sich für eine besonders große oder schöne Blüte, welche das Zentrum des Straußes bilden soll. Alle anderen Blüten oder Knospen können Sie um diese Blüte drapiert werden. So entsteht ein echten Eyecatcher!

Blumenstrauß in Orange, Gelb und Grüne

Tipp: Wählen Sie statt bereits blühender Blüten aus eigenem Anbau lieber die noch geschlossenen Knospen – damit bleibt die Freude am Strauß länger erhalten.


Alternativen zu Blumenvase, Pflanztopf & Co.

Im Hinblick auf das Gefäß für Ihre Schnittblumen haben sie unzählige Möglichkeiten. Hier ein paar Inspirationen, wie Sie Ihren Blumenstrauß originell in Szene setzen können:

Ausgefallene Gefäße wie Gummistiefel, geflochtene Körbe oder eine Zinkgießkanne eignen sich ideal, um diese mit Sommerblumen zu füllen. Dabei haben Sie die Wahl, ob Sie die Gefäße als Pflanztopf bzw. Übertopf verwenden oder als Alternative zur Vase. Wer sich lange an seinen Sommerblumen erfreuen möchte, belässt sie besser eingepflanzt.

Auch einzelne Schnittblumen oder Blüten lassen sich toll in Szene setzen und sind hübsche Deko-Elemente auf Tisch, Fensterbrett & Co.

Blumengirlanden

Auch Blumengirlanden lassen sich ganz leicht aus den Blüten Ihrer Sommerblumen machen. Ob liegend auf einer Tafel, hängend für einen besonderen Anlass oder zusammen mit einer Lichterkette um einen Baum gewickelt: Eine DIY-Dekoration aus echten Blüten gibt jeder Feier einen persönlichen Touch!

Blumenkränze

Blumenkränze sind einfach zu gestalten und können vielseitig eingesetzt werden: als Center-Piece auf dem Tisch, hängend an der Eingangstür oder als Haarschmuck.

Tipp: Wilde Sommerblumen im Kranz sorgen für verspieltes Hippie-Flair!


Wir hoffen, unser Sommerblumen-Artikel hat Ihnen gefallen. Falls Sie mehr über schöne Blumen erfahren möchten oder gar im eigenen Garten eine Blumenwiese anlegen wollen, finden Sie in unseren Rubriken Blumendeko Ideen und Gartengestaltung die besten Tipps, Infos und Inspirationen!