Pinke Dipladenia Blüte

Ein echter Stimmungsmacher: verleihen Sie Ihrem Zuhause mit einer Dipladenia Blume einen neuen Farbklecks. Schließlich verbessern neue Zimmerpflanzen jeden Tag unsere Laune. Sie möchten sich jedoch zuvor noch über diese immergrüne Blüte etwas informieren, bevor Sie sich über einen Pflanzen-Neuzugang freuen? Dann sind Sie hier genau richtig! Was Sie zur Dipladenia wissen müssen und wie Sie sie richtig pflanzen, pflegen und dekorieren können, erfahren Sie hier bei uns.

Die wichtigsten Fakten zur Dipladenia

Die Dipladenia, auch unter dem Namen Mandevilla bekannt, wird zu den Klettersträuchern gezählt und gehört zudem der Familie der Hundsgiftgewächse an. Ursprünglich stammt die Pflanze aus Südamerika und ist heute auf der ganzen Welt eine beliebte Zierblüte. Und das zurecht! Schließlich handelt es sich bei der Dipladenia um eine immergrüne Kletterpflanze, die fast den ganzen Sommer über blüht.

Auch aufgrund des schnellen Wachstums ist und einer Höhe von bis zu 6 Meter begeistert die Dipladenia Blumen-Fans. Mittlerweile können Sie sogar aus über 120 verschiedenen Arten Ihre Lieblingssorte aussuchen.

Dipladenia Blüte mit weißen Blumen

Dipladenien pflanzen: so geht’s!

Hier erfahren Sie, wie Sie Ihre eigenen Dipladenien in drei Schritten selbst pflanzen.

  1. Schritt:

    Achten Sie auf einen sonnigen, warmen und luftigen Standort auf Ihrem Balkon oder im Garten.

  2. Schritt:

    Benutzen Sie handelsübliche Erde auf Kompostbasis und setzen Sie Ihre Dipladenia in einen Kübel oder Balkonkasten.

  3. Schritt:

    Setzen Sie im Anschluss die passende Rankhilfe ein, an der die Blume später hochwachsen kann und gießen Sie die Dipladenia.

Dipladenia in der Erde eingepflanzt im Garten

So pflegen Sie Ihre Dipladenia

Damit Sie auch lange Freude an Ihrer Dipladenia haben können, muss diese natürlich artgerecht gepflegt werden. Wir verraten, wie das ganz einfach geht.

Zum einen sollten Sie die Blätter der Pflanze regelmäßig zurückschneiden. Zu groß oder unförmig gewordene Pflanzen, die eines stärkeren Rückschnitts bedürfen, schneiden Sie am besten im Spätwinter, als im Februar oder März. Denn anschließend kommt es schnell wieder zu einem Neuaustrieb und damit zur Blütenbildung.

Zudem muss die Mandevilla ausreichend gegossen werden. Dabei kann Staunässe die empfindlichen Wurzeln junger Pflanzen schnell angreifen. Dies kann durch eine Drainage aus Tonscherben verhindert werden.

Damit die Kletterpflanzen gut gedeihen, sollten Sie sie einmal in der Woche mit einem hochwertigen flüssigen Kübelpflanzendünger versorgen. 

Circa alle zwei Jahre sollte Ihre Dipladenia zudem umgetopft werden, sobald der ganze Topfballen durchwurzelt wurde und Ihre Pflanze somit mehr Platz benötigt. Geben Sie in diesem Zuge auch gleich etwas Langzeitdünger zur neuen Erde.

Dipladenia überwintern: so geht’s!

Da die Dipladenia ursprünglich aus Dschungel Südamerikas stammt, ist es nicht allzu verwunderlich, dass die Pflanze keine Kälte verträgt.

Stellen Sie die Blume mitsamt dem Topf noch vor dem ersten Frost an einen fünf bis zwölf Grad warmen Ort in Ihrer Wohnung zur Überwinterung. Auch einen Platz auf Ihrer Fensterbank bei Zimmertemperatur nimmt die exotische Kletterpflanze dankend an. Achten Sie lediglich auf einen hellen Standort.

Weiße Dipladeniablüten im Freien

Dipladenien vermehren

Eine Dipladenie ist Ihnen nicht genug? Dann erfahren Sie hier, wie Sie Ihre Pflanze in nur wenigen Schritten vermehren können. Seien Sie sich jedoch bewusst, dass eine erfolgreiche Vermehrung bei dieser Pflanzensorte eher selten ist. Ihr Glück versuchen können Sie jedoch natürlich trotzdem.

Tipp: Tragen Sie am besten Handschuhe, da der weiße Saft der Pflanze giftig sein kann.

  1. Schritt:

    Schneiden Sie zunächst circa zehn Zentimeter lange Triebe von der Pflanze ab und entfernen Sie bis auf ein Blattpaar alle restlichen Blätter oder Blüten.

  2. Schritt:

    Bereiten Sie einen Topf mit Anzuchterde vor, in den Sie nun circa drei der Stecklinge pflanzen können.

  3. Schritt:

    Decken Sie den Topf inklusive der Stecklinge mit einer transparenten Tüte ab.
    Tipp: Auch ein kleines Gewächshaus funktioniert einwandfrei

  4. Schritt:

    Stellen Sie den bedeckten Topf an eine helle und warme Stelle in Ihrer Wohnung. Lüften Sie den Topf regelmäßig, sodass sich kein Schimmel auf den Stecklingen bildet.

  5. Schritt:

    Nach 4-8 Wochen können Sie die erste Wurzelbildung erwarten und die Stecklinge in einzelne Töpfe umtopfen. Nach weiteren 4-8 Wochen bilden sich die ersten Blüten auf den neuen Pflanzen.

Deko-Ideen für Ihre Dipladenien

Besonders in den Sommermonaten versprühen die exotischen Dauerblüher ein echtes Urlaubs-Flair! Wählen Sie deshalb auch für Ihre restliche Deko im Garten- und Balkonbereich natürliche Materialien wie Rattan und Bast, die diesen Stil unterstützen. In den Textilien wie Outdoor-Kissen oder dem Teppich können Sie die Farben der Blüten erneut aufnehmen und so einen harmonischen Gesamtlook entstehen lassen.

Und auch die Pflanzen an sich können Sie mit den passenden Materialien ausrüsten. Kübel aus gealterter Terrakotta oder geflochtene Pflanzkörbe versprühen ein südliches Flair. Rankhilfen aus Holz machen den Look perfekt.

Wir hoffen, dass wir Sie zur Deko mit der Dipladenia inspieren konnten! Lesen Sie auch unseren Artikel zu Blumen in Rosa und erfahren Sie hier alles zum Thema Gartengestaltung.