Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingHellofresh-Guide

Ständige Leere im Kühlschrank und keine Zeit zum Einkaufen? Mit den Kochboxen des Ende 2011 gegründeten StartUps Hellofresh gehört dieses Problem zukünftig der Vergangenheit an. Die Idee des Unternehmens ist dabei so einfach wie auch innovativ: Denn Hellofresh liefert seinen Kunden jede Woche Kochboxen voll leckerer Rezepte und mit den, für die Umsetzung benötigten, Lebensmitteln und Zutaten in passender Menge direkt nach Hause.

Neben der gähnenden Leere im Kühlschrank wirkt Hellofresh mit diesem Geschäftskonzept auch einem anderen, beim Kochen häufig auftretenden Problem entgegen, denn man bekommt immer die für das jeweilige Rezept passende Menge aller benötigten Zutaten geliefert, sodass man kurz vor Ladenschluss nicht plötzlich bemerkt, dass doch noch etwas beim Einkaufen vergessen worden ist.

hellofresh-logoKochen liegt im Trend und wird zunehmend beliebter, das zeigen nicht zuletzt die zahlreichen Kochshows und Fernsehformate rund ums Kochen, die nahezu täglich auf vielen Fernsehprogrammen zu finden sind. Viele Zuschauer lassen sich von den Vorschlägen für Rezepte inspirieren und nehmen sich vor diese einmal nachzukochen – allerdings ist diese Idee meistens schon beim nächsten Supermarktbesuch wieder vergessen. Mit den Kochboxen von Hellofresh gibt es die Möglichkeit tatsächlich neue Gerichte und Rezepte auszuprobieren, denn es wird ein Rundum-Sorglos-Paket geliefert, das man nur noch zubereiten muss.

Hellofresh – Inspirationen zum Selberkochen

Die Gründer von Hellofresh wollen mit ihrem Unternehmenskonzept vor allem eins – die Leute zum Selberkochen animieren und sie auf diese Weise von einer gesünderen Ernährung überzeugen. Gleichzeitig bieten die Kochboxen von Hellofresh aber auch eine Vereinfachung und Zeitersparnis bei der Küchenarbeit, da das wöchentliche Einkaufen erleichtert und verkürzt wird oder auch mal ganz wegfallen kann.

Hellofresh möchte durch seinen Service dazu beitragen, dass seine Kunden mehr Zeit haben, die sie zum Entspannen, für die Familie oder zur Freizeitgestaltung nutzen können. Auch bei der Auswahl der Rezepte in den Boxen wird der Zeitaspekt daher berücksichtigt und es werden Gerichte gewählt, deren Zubereitung unkompliziert und auch für Anfänger einfach sind – zusätzlich aber in der Regel nicht mehr als maximal 30 Minuten benötigt.

Zeit ist kostbar: Das weiß auch Hellofresh und bietet daher ein Konzept, bei dem sich ausgewogene und gesunde Ernährung mit Zeitersparnis kombinieren lässt. Die Abos bleiben dabei aber flexibel und lassen sich jederzeit anpassen, kündigen oder aussetzen, weil beispielsweise eine Urlaubsreise bevorsteht. Nicht zuletzt will Hellofresh seine Kunden neben dem Selberkochen auch zur Entdeckung neuer Geschmacksrichtungen, internationaler Gerichte und exotischer Zutaten inspirieren und animieren, sodass Abwechslung auf den Tisch kommt!

Hellofresh – Frische als Teil der Firmenphilosophie

Frische Ideen und Frische Lebensmittel, darauf beruht ein wichtiger Teil der Firmenphilosophie von Hellofresh, das zeigt auch der Name des Unternehmens, denn Fresh ist Teil des Namens und macht von Beginn an klar, wofür das StartUp stehen will.

Bei der Frische der gelieferten Produkte überlässt Hellofresh nichts dem Zufall und arbeitet dafür mit ausgewählten und vertrauenswürdigen Partnern zusammen. Bei vielen Lebensmitteln handelt es sich darüber hinaus um Produkte aus biologischem Anbau. Vertrauen ist gut, aber Kontrolle ist besser! Das weiß auch Hellofresh, sodass die Zutaten für die Kochboxen, bevor sie versendet werden, noch einmal einer harten Qualitätskontrolle unterzogen werden, um zu gewährleisten, dass nur wirklich frische und erstklassische Produkte bei den Kunden ankommen.

Wie stellt Hellofresh die Kochboxen und Rezepte zusammen?

Ziel von Hellofresh ist eine gesunde und ausgewogene Ernährung seiner Kunden und daher sind zusätzlich zur Einfachheit und dem Zeitaspekt bei Kochen auch ernährungswissenschaftliche Vorgaben und Erkenntnisse ausschlaggebend bei der Auswahl von Rezepten und der benötigten Zutaten. Für jede Woche werden die Kochboxen einschließlich der Rezepte im Vorfeld von einem Team von Köchen und Ernährungsberatern geplant und dann zusammengestellt. Die fertigen Gerichte sollen dann gleichermaßen lecker wie auch gesund, bekömmlich und ausgewogen sein. Die durchschnittliche Kalorienzahl liegt pro Mahlzeit zwischen 500 Kalorien und 800 Kalorien, die Menge ist so kalkuliert, dass ein durchschnittlicher Mensch satt wird ohne ein zu starkes Völlegefühl zu verspüren.

Mit Hellofresh gegen die Lebensmittelverschwendung

Was tun, wenn für ein Gericht 200 Gramm Sahne benötigt werden, im Becher jedoch 250 Gramm enthalten sind? Nicht immer ist es möglich den verbleibenden Rest noch für andere Gerichte zu verwerten und so landen diese Reste häufig im Müll. Jedes Jahr werden von jedem Deutschen mehrere Kilogramm an Lebensmitteln einfach weggeworfen, unter anderem auch deshalb, weil zu große Mengen eingekauft wurden und dann nicht verwertet werden konnten. Neben dem verschwendeten Geld, dass somit einfach im Müll landet, ergibt sich daraus auch ein moralischer Zwiespalt, denn nicht überall herrscht ein Überschuss an Lebensmitteln, mit dem so sorglos umgegangen werden kann.

Teil der Firmenphilosophie von Hellofresh ist es daher, diesem Aspekt des Einkaufens und Kochens entgegenzuwirken. Die gelieferten Kochzutaten entsprechen in der Quantität daher genau der Menge, die für das Kochen der in den Kochboxen enthaltenen Rezepte benötigt wird, mit dem Ziel dass keine Lebensmittelreste mehr in den Müll geworfen werden müssen. Beim Kochen mit den Kochboxen von Hellofresh haben die Kunden neben leckeren Gerichten auf dem Teller daher auch das gute Gewissen, sich gesund zu ernähren und keine Lebensmittel zu verschwenden.

Kommende Sales