Häusliches Arbeitszimmer

Häusliches Arbeitszimmer

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingHäusliches Arbeitszimmer-Guide

Wenn Sie von zu Hause aus arbeiten, sollten Sie sich ein häusliches Arbeitszimmer einrichten. Vor allem wenn es den Mittelpunkt Ihrer beruflichen Betätigung darstellt, haben Sie die Möglichkeit es steuerlich anerkennen zu lassen. Alle anfallenden Kosten für Büro- und Werbeunterlagen sowie Betriebsausgaben können dann steuerlich abgesetzt werden. Zudem haben Sie mit einem häuslichen Arbeitszimmer die volle Entscheidungsgewalt darüber, wie Ihr Büro aussehen darf. Ihren Design-Wünschen sind absolut keine Grenzen gesetzt.

Ein häusliches Arbeitszimmer einzurichten wird mit Westwing zum Spaß. Bei uns finden Sie viele tolle Einrichtungsideen und Stilwelten. Jeden Tag starten bei Westwing- Deutschlands erstem exklusivem Shopping-Club für Möbel- mehrere attraktive Themen-Sales mit einem einzigartigen Produktsortiment, das von unseren Stilexperten für Sie ausgewählt wurde. Schauen Sie sich um, und entdecken Sie Ihr neues Lieblingsstück! Vielleicht lassen Sie sich auch einfach von unseren witzigen DIY Ideen inspirieren. Ein Besuch lohnt sich in jedem Fall.

Häusliches Arbeitszimmer aus Steuersicht

Das Arbeitszimmer ist ein Raum, in dem man seiner beruflichen Tätigkeit nachgeht. Wenn Sie selbstständig sind, fallen oft viele Kosten für die Beschaffung von Möbeln und Büromaterial an. Es gibt aber Hilfe, wenn Sie sich ein so genanntes häusliches Arbeitszimmer einrichten, da Sie damit steuerliche Vorteile nutzen können. So sparen Sie Geld, das Sie für andere wichtige Dinge benötigen.

Wichtig für die steuerliche Einstufung des häuslichen Arbeitszimmers sind folgende Punkte:

  • es dient hauptsächlich zur Erledigung von gedanklichen, schriftlichen und organisatorischen Arbeiten
  • es befindet sich im eigenen Haus/ in der eigenen Wohnung
  • es wird fast ausschließlich für betriebliche/ berufliche Zwecke genutzt
  • haben die Räume eine atypische Ausstattung (wie beispielsweise in einer Werkstatt oder einer Arztpraxis), dürfen Sie nicht als Arbeitszimmer genutzt werden

Wenn Sie alles beachten, ist auch Ihr häusliches Arbeitszimmer schnell einsatzbereit. Informieren Sie sich aber immer über die aktuellen Regelungen im Steuerrecht, damit Sie gut vorbereitet sind.

Häusliches Arbeitszimmer einrichten

Am Arbeitsplatz im Büro haben Sie selten die Gelegenheit mal so richtig kreativ zu sein, wenn es um die Büro-Ausstattung geht. Richten Sie dagegen ein häusliches Arbeitszimmer ein, haben Sie die volle Entscheidungsfreiheit. Von der Wahl des Raumes, der Farbe der Wände, den Schränken, Stühlen und den Tischen – alles liegt in Ihrer Hand.

Sie können alles in einem Stil einrichten oder verschiedene Styles miteinander kombinieren, nichts ist verboten. Wollen Sie einen pinken Schrank? Stellen Sie sich ihn in Ihr häusliches Arbeitszimmer.

Das Wichtigste ist der persönliche Wohlfühlfaktor. Designer-Möbel verwandeln Ihr ehemaliges Gästezimmer in ein modernes Büro, in dem Sie schreiben, Ideen entwickeln und kreativ sind.

Dunkle Holzmöbel verleihen dem häuslichen Arbeitszimmer einen rustikalen Charme. Helle Farben lassen Räume oft größer wirken. Achten Sie aber vor allem darauf, dass Sie Ihren Arbeitsraum nicht zu sehr überladen oder zu wild durcheinander kombinieren. Denn das könnte Sie unter Umständen von der Arbeit ablenken, und das wollen wir auf keinen Fall!

Setzen Sie sich in einer ruhigen Minute einfach mal hin und lassen Ihre Gedanken die Kontrolle übernehmen. Denn von der ersten Idee bis zum häuslichen Arbeitszimmer ist es gar nicht so weit.

Möbel für das Arbeitszimmer online kaufen? So funktioniert Westwing:

Kommende Sales