Grillroste

Grillroste

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingGrillroste-Guide

Kein Sommer ohne Grillen – was gibt es Schöneres, als mit lieben Freunden und der Familie auf Balkon, Terrasse oder im Garten zusammen zu sitzen und Leckeres frisch vom Grill zu genießen? Damit Grillgut seinen besonderen, rauchigen Geschmack bekommt, wird es zum Garen auf Grillroste gelegt und über der Glut platziert. So kann sich die Hitze optimal entfalten und das Grillgut gart gleichmäßig durch. Grillroste gibt es aus unterschiedlichen Materialien, die je nach Machart für verschiedene Grillvarianten geeignet sind.

Die vermeintliche Kehrseite des Grillvergnügens: Damit Grillroste nach einer Grillparty schnell wieder einsatzbereit sind, müssen Grill und Rost nach dem Gebrauch gereinigt werden. Mit ein paar Tricks ist das aber schnell erledigt und Sie können sich schnell wieder dem vergnüglicheren Teil des Grillens widmen. Westwing gibt Ihnen hilfreiche Tipps, wie Ihr nächstes BBQ noch stimmungsvoller und leckerer wird! Wir wünschen Ihnen eine tolle Grillsaison!

So einfach reinigen Sie Grillroste

Das Reinigen der Grillroste, das viele nach einem gelungenen Grillfest als leidige Pflicht ansehen, ist zwar in der Tat unverzichtbar, um bei nächster Gelegenheit wieder in den vollen Grill-Genuss zu kommen, allerdings mit den richtigen Mitteln auch schneller erledigt als angenommen. Spezielle Grillreiniger und harte Stahlbürsten helfen, selbst hartnäckige Verschmutzungen zu lösen. Sprühen Sie Ihre Grillroste am Besten im Freien mit einem entsprechenden Reiniger ein und lassen Sie das Mittel ein wenig einwirken. So können die Inhaltsstoffe des Reinigungsmittels ihre volle Wirkung am besten entfalten und erleichtern Ihnen das Arbeiten. Auch herkömmliche Backofenreiniger eignen sich zur Reinigung von Grillrosten. Bei Gas- oder Elektrogrills sollten Sie allerdings darauf achten, dass weder Grillpfanne noch Grillroste mit einem zu scharfen Reiniger in Kontakt kommen.

Nehmen Sie verschmutze Grillroste, ob aus Edelstahl oder aus Gusseisen, am besten immer vom Grill ab, tränken Sie sie mit dem Reiniger und lassen Sie das Mittel einwirken, indem Sie den Rost auf einem alten Tuch oder einem ausrangierten Bettlaken ablegen. Nach einer gewissen Einwirkzeit können Sie die Verschmutzungen mithilfe einer Stahlbürste und/oder einem feuchten Tuch entfernen. Generell lassen sich Verschmutzungen und Verkrustungen besonders gut entfernen, solange sie nicht allzu stark angetrocknet sind.

Wenn Sie bei der Reinigung Ihrer Grillroste auf spezielle Produkte verzichten möchten oder diese gerade nicht zur Hand haben, können Sie sich mit ein paar einfachen Tricks behelfen:

  • Zeitungspapier ist ein hervorragendes Hilfsmittel, das wesentlich umweltschonender und günstiger ist als so mancher Spezialreiniger. Befeuchten Sie verschmutzte, noch leicht warme Grillroste mit Wasser und wickeln Sie sie über Nacht in Zeitungspapier. Durch die Feuchtigkeit und die Druckerschwärze lösen sich auch hartnäckige Verschmutzungen und Sie können Sie leicht entfernen. Um die Wirkung zu verstärken, können Sie den eingewickelten Rost auch über Nacht in eine große Plastiktüte geben.
  • Auch alte Brötchen oder ein Tuch mit Kaffeesatz eignen sich als preis- und umweltschonende Reinigungsmethode für Grillroste.

Wer sich das Schrubben sparen will: Verschmutzte Grillroste sind durch die beim Grillen entstandene Fettschicht wesentlich besser vor dem Rosten geschützt als gesäuberte Roste. Auch das Einölen mit Speiseöl schützt den Rost vor dem Rosten.
Wir wünschen allen Grillfans frohes Grillen und guten Appetit!

Grillroste: welches Material?

Grillroste gibt es aus verschiedenen Materialien und nicht immer fällt die Wahl leicht. Hier nur einige Tipps, um ihnen eine Entscheidung zu erleichtern!

Gusseisen als Material für Grillroste ist ein treuer Begleiter, der sich durch Langlebigkeit und Stabilität auszeichnet. Doch nicht nur das, auch seine Wärmeleiteigenschaften sind exzellent. Das bedeutet, dass Ihr Grillgut gleichmäßig erhitzt wird und schmackhaft gegart wird. Fleisch kann hier wirklich kross angebraten werden!

Für Grillroste aus Edelstahl sprechen die erwiesenermaßen idealen Eigenschaften in Bezug auf Rostbildung. Muss ein Grillrost aus Gusseisen geölt werden um gegen Rost gewappnet zu sein, so ist dies eine Eigenschaft, die rostfreier Edelstahl von Haus aus mitbringt! (Achten Sie vor dem Kauf darauf, dass es sich um ein rostfreies Modell handelt!)

Lassen Sie es sich schmecken!

Grillroste online kaufen? So funktioniert Westwing:

Kommende Sales