Gitterbett

Gitterbett

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingGitterbett-Guide

Endlich ist er da: der lang ersehnte Tag, an dem das Baby einzieht. Neun lange Monate des Wartens, der Aufregung und Freude haben schließlich bis zu diesem Moment geführt. Bei der Ankunft zu Hause soll natürlich alles perfekt sein: vom Babybett zum Wickeltisch und natürlich auch die Dekoration. Ein Gitterbett ist bei vielen Eltern schließlich das Ergebnis einer langen Suche. Ob als Wiege oder auf Standfüßen, ein Gitterbett verspricht sicheren und langen Schlaf für Babys und Kleinkinder.

Gitterbetten sind stabil, hübsch, langlebig und in den meisten Fällen sehr flexibel. Manche lassen sich ausziehen und verlängern, bei allen sind einige oder auch alle Gitterstäbe abnehmbar, sodass aus dem Gitterbett auch ein normales Kinderbett werden kann. Wer ein Gitterbett zusätzlich verschönern will, kann auch Polster oder Deckchen an den Gitterstäben befestigen. Schöne Inspirationen für Kinderzimmer und zauberhafte Gitterbetten gibt es immer wieder im Westwing Magazin und in den Themen-Sales.

Worauf sollte beim Gitterbett für das Baby geachtet werden?Babybetten

  1. Größe: Ein freistehendes Gitterbett für ein Baby hat Maße um etwa 60×120 cm und kann manchmal auch auf 70×140 cm verlängert werden. Die Größe kann dann dem Wachstum des Babys angepasst werden und aus dem Gitterbett wird ein Kinderbett.
  2. Ausstattung: Hat man erst das Gitterbett, stellt sich oft die Frage, welches Zubehör man benötigt. Grundsätzlich braucht man eine gute Matratze für das Baby und hochwertige Bettlaken. Ein Betthimmel, Kissen, Decken und auch zusätzliche Auflagen sollten einfach nach Bedarf und Erfahrung angebracht werden. Ein schöner kleiner Blickfang am oberen Rand kann jedoch nie schaden.
  3. Liegefläche: Einige Gitterbetten verfügen über eine Liegefläche, die höhenverstellbar ist – manchmal verbirgt sich darunter auch ein kleiner Bettkasten, der dem Kind umso mehr Stauraum zur Verfügung stellt. So hat das Bett für das Baby auch zusätzliche Funktionen.
  4. Material: Ein Gitterbett ist meist aus Holz. Ob klar lackiert oder weiß – es gibt viele verschiedene Formen und Designs, schadstofffrei sollten die Lacke für das Baby jedoch in jedem Fall sein. Auch sollte darauf geachtet werden, dass das Gitterbett gut zu reinigen ist.
  5. Matratze: Sehr wichtig für gesunden Schlaf ist eine weiche, trotzdem stabile Matratze, die das Baby gut polstert. Meist sind sie passend zum Gitterbett erhältlich.

Wie lange braucht man ein Gitterbett?

Gitterbetten werden so lange benötigt, bis Babys ruhig und sicher in ihrem Bett schlafen, ohne herauszufallen. Auch später schützen sie vor nächtlichen Erkundungen der kleinen neugierigen Entdecker. Dabei gilt jedoch: eingesperrt sollte sich ein Kind im Bett nie fühlen. Es sollte stets für genügend Durchblick und ein freies Sichtfeld gesorgt werden, damit das Kind sich sicher und geborgen fühlt.

Mit diesen Tipps kann die Einrichtung des Babyzimmers losgehen!

Was gilt es bei der Wahl eines Gitterbettes zu beachten?

Das Gitterbett wird die Schlafstätte Ihres Babys sein, bis es etwa zwei oder drei Jahre alt ist. Daher steht nicht nur eine ansprechende Optik im Vordergrund, sondern auch die Sicherheit des Kinderbettes, denn mit dem heranschreitenden Alter ergeben sich auch neue Gefahrenstellen. So soll das Gitterbett nicht nur für ein kleines Baby sicher sein, sondern auch für Kinder im jüngeren Kleinkindalter. Daher gibt es einige Punkte, die es bei der Wahl eines Gitterbettes zu beachten gilt.

Die Stabilität von dem Gitterbett ist sehr wichtig. Das Bett muss stabil stehen und alles gut verarbeitet sein. Wenn das Kinderbett aus Holz ist, müssen Sie unbedingt darauf achten, dass das Material keine rauen Stellen aufweist, da sich das Baby daran sehr schnell verletzen könnte. Außerdem sollte das Gitterbett natürlich keine scharfen oder spitzen Stellen und Kanten aufweisen.

Die Gitterstäbe und deren Anbringung sind auch ein wichtiger Faktor, den es zu beachten gilt. Der Abstand der einzelnen Gitterstäbe sollte nicht weniger als 4,5 cm und nicht mehr wie 6,5 cm betragen. Die Abstände sollten daher so gering sein, dass das Baby den Kopf nicht zwischen den Stäben hindurch stecken kann. Die Stäbe sollten auch sehr stabil sein und sich nicht biegen lassen können. Besonders praktisch ist es natürlich, wenn sich die Stäbe des Gitterbettes abmontieren lassen können. Dadurch kann dann das Gitterbett als Kinderbett umgewandelt werden, sobald Ihr Baby alt genug ist.

Ab wann Sie für Ihr Baby das Gitterbett verwenden wollen, können Sie selbst entscheiden. Prinzipiell darf das Baby von seinem ersten Lebenstag an in dem Gitterbett schlafen. Viele Eltern entscheiden sich jedoch dazu, dass das Baby in den ersten Wochen und Monaten in einem Stubenwagen neben dem Elternbett schlafen zu lassen.

Finden Sie das passende Babybett für Ihren kleinen Sprössling. Stöbern Sie durch Westwing und entdecken Sie weitere tolle Babymöbel!

Gitterbett online kaufen? So funktioniert Westwing:

Kommende Sales