Die Gartengestaltung und Gartenplanung des eigenen Gartens bereitet den meisten große Freude. Von der Auswahl der Pflanzen bis hin zur Dekoration mit Gartenfiguren gehört alles zur perfekten Gartengestaltung. Doch bevor einfach drauflos gepflanzt wird, muss erst einmal eine Gartenplanung gemacht werden, damit auch an alles gedacht wird und jegliche Eventualitäten berücksichtigt werden. Es sollte lieber ein bisschen mehr Zeit in die Planung investiert werden, als dass es zum Schluss nur einen unfertigen Garten ergibt.

Als erstes sollte man sich über den Stil des Gartens klar werden – hier kann man der Kreativität freien Lauf lassen, dennoch sieht das Gesamtbild im Endeffekt harmonischer und besser aus, wenn der Stil des Gartens zum Stil des Hauses passt. In verschiedensten Zeitschriften, immer wenn Sie unterwegs sind – ob ein Spaziergang durch die Stadt oder ein Urlaubstrip – oder lediglich der Blick rüber in Nachbars Garten – irgendwo finden Sie immer einige Inspirationen und Ideen zur Gartengestaltung. Notieren Sie all Ihre gesammelten Gestaltungsideen, Vorschläge oder auch Wünsche an einer Pinnwand oder in einem Karton.

Ihnen muss jedoch etwas klar sein – bei der Gartenplanung werden Sie schnell feststellen, dass nicht alle Ihre Gartenträume und -vorstellungen Realität werden können. Es sollten also alle Gegebenheiten und Bestandteile mit in die Planung einbezogen werden, sodass Sie nachher nicht enttäuscht sind.

Ideen für die Gartengestaltung

Zur Gartengestaltung gehört nicht nur die Planung um Umsetzung der Grünflächen, Pflanzen und Bäume, sondern auch die Gestaltung von Terrasse und Balkon! Die Gartengestaltungsideen sollten eine perfekte Symbiose mit den Ideen für Terrasse und Balkon eingehen.

So sollten der Sichtschutz und die Leuchten zu dem Stil der Gartenmöbel passen und die Skulpturen im Garten sollten sich in der Nähe oder auf der Terrasse wiederfinden. Der Look der Gartenstühle auf dem Balkon kann sich aber auch fabelhaft in einer Hängematte oder einer Hollywoodschaukel, die im Garten platziert wurden, wiederfinden.

Gartengestaltung und Sichtschutz

Der Garten ist bei vielen ein sehr ruhiger und persönlicher Ort und eigentlich unser kleines eigenes Paradies. Genau aus diesen Gründen sollte der Garten vor ungewünschten Blicken von Nachbarn oder Passanten geschützt sein, damit man in seiner Grünen Oase – umgeben von duftenden Blumen und traumhaft schönen Pflanzen – seine Zeit genießen kann.

Es gibt unterschiedliche Arten seinen Garten und somit auch sich vor fremden Blicken zu schützen – Gartenzäune, Hecken oder Sichtschutzwände bieten hier verschiedene Möglichkeiten.

Die Hecke ist wohl der natürlichste Sichtschutz und genau deswegen auch sehr beliebt. Eine Hecke bedeutet aber auch gleichzeitig mehr Aufwand, denn Hecken wachsen und müssen von Zeit zu Zeit gestutzt und gepflegt werden. Anders ist dies bei der Gartengestaltung mit Zäunen oder Sichtschutzwänden. Diese sind meist aus Holz mit einer weißen oder naturfarbenen Lackierung. Bis auf die Ausbesserung kleiner Makel benötigen sie keine weitere Pflege.

Ein Kompromiss zwischen diesen Varianten sind Rankgitter. Rankgitter bestehen meist aus Holz und man lässt Pflanzen an ihnen hochranken, sodass die Löcher mit schönem, dichtem Grün bewachsen sind. Diese Möglichkeiten stehen Ihnen bei Ihrer Gartengestaltung im Hinblick auf den Sichtschutz zur Verfügung.

Gartengestaltung mit Gartendeko

Was ist die perfekte Gartendekoration? Auch die Planung der Gartendeko gehört zu einer guten Gartengestaltung. Hier gilt die Faustregel: Weniger ist mehr! Denn ein überladener und vollgestellter Garten verfehlt das erwünschte Ergebnis.

Gartenfiguren und -skulpturen, ein Schwimm- oder Gartenteich, sowie Fackeln und Leuchten sind einige der Produkte, die sich als Gartendekoration bestens in der Gartengestaltung unterbringen lassen. Mit dem richtigen Einsatz dieser Gartendeko kann man sich einen zauberhaften Garten gestalten.

Der Steingarten

Steingärten erfreuen sich wachsender Beliebtheit – besonders die Gartengestaltung mit Naturstein! Gerade Naturstein bringt in eine Gartengestaltung aus Steinen mehr Lebendigkeit. Doch grundsätzlich ist die Auswahl an Steinen, die man für einen solchen Steingarten benutzen kann, groß.

Licht im Garten

Am Tag ist ein hübsch und sorgfältig hergerichteter und gepflegter Garten wunderschön anzusehen, doch abends sobald es dämmert und das Tageslicht so langsam verschwindet, scheint der Garten immer grauer und trister zu werden. Dem muss man mit der richtigen Gartengestaltung vorbeugen!

Erst durch eine wundervolle und akzentuierte Gartenbeleuchtung können einige Gärten ihren ganz besonderen und individuellen Reiz entfalten. Je nachdem für welche Art und für welche Platzierung der Beleuchtung im Garten man sich entscheidet, kann dies die unterschiedlichsten Stimmungen und Flairs erzeugen. Das Anstrahlen von Bäumen und Gartenfiguren, Lichter am Wegesrand, versteckte Leuchten zwischen Sträuchern und Büschen – eine Mischung aus direkter und indirekter Beleuchtung erzeugt eine gewisse Spannung und wirkt etwas mystisch.

Die Beleuchtung im Garten hat jedoch nicht nur optische sondern auch sicherheitstechnische Gründe. In einem beleuchteten Garten sieht man befremdliche Bewegungen schneller als in einem dunklen. Weiterhin findet man durch beleuchtete Wege den Weg zum Haus besser und schützt sich so selbst vor Verletzungen.

Diese Sales starten heute

Kommende Sales