Gardinen Trends

Gardinen Trends

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingGardinen Trends-Guide

Haben Sie öfter mal Zaungäste, die Ihnen allzu neugierig durch das Wohnzimmerfenster schauen? Beziehen Sie gerade ein neues Zuhause, das noch dringend stimmungsvolle Vorhänge für nackte Fenster braucht? Oder haben Ihre alten Gardinen einen Gelbstich und gefallen Ihnen einfach nicht mehr? Dann ist es höchste Zeit für eine neue Fensterdekoration! Schließlich möchten wir nicht nur gemütlich, sondern auch stylisch wohnen. Warum sich also nicht von aktuellen Gardinen Trends inspirieren lassen?

Um Ihre Wohnung stilvoll in Szene setzen zu können, finden Sie in den Themen-Sales bei Deutschlands erstem exklusivem Shopping-Club für Möbel immer wieder schöne und angesagte Gardinen. Trends kommen und gehen zwar, das sollte aber niemanden davon abhalten, öfter mal etwas Neues in puncto Fensterdekoration zu wagen. Mit Gardinen Trends aus fließenden Stoffen, in auffälligen oder gedeckten Farben und mit eleganten Dessins kann man seinem Interieur schnell und einfach eine neue Atmosphäre verleihen.

Gardinen Trends – eine kleine Warenkunde

Was wir umgangssprachlich als „Gardine“ bezeichnen, nennt man in der Fachsprache eigentlich einen „Store“ – das ist ein halbtransparenter, leichter Gardinenstoff. Das Licht kann relativ ungehindert ins Zimmer fallen, vor fremden Blicken schützt ein Store aber gut. Zu den Stores werden traditionell blickdichte Vorhänge (Dekoschals) kombiniert. Wer es nicht ganz so klassisch mag, setzt seine eignen Gardinen Trends mit einem „Inbetween“: Er ist dichter als ein Store, aber lichtdurchlässiger als der Vorhang. Man kann ihn einzeln aufhängen oder in Kombination mit Vorhängen. Schön sind auch Ausbrenner Gardinen, Trends wie diese vereinen transparente und dicht gewebte Flächen miteinander.

Gardinen Trends für das Wohnzimmer

Neben der klassischen Kombi von Store und Vorhang, gibt es weitere Gardinen Trends, die eine schöne Dekoration der Fenster verheißen. Immer beliebter werden zum Beispiel Flächen- oder Schiebevorhänge. Sie sind aus steiferen Textilien gefertigt und gut für bodentiefe Fenster geeignet. Schön sieht auch eine Kombination aus luftigem Store und blickdichtem Raffrollo aus. Die stylischsten Gardinen Trends im Überblick:

  • Muster: Ob grafische oder großflächige florale Formen, gemusterte und bedruckte Gardinen bleiben im Trend
  • ausdrucksstarke Farben geben jedem Raum einen Frischekick – wer sich an einfarbige Dekoschals nicht herantraut, kann es mit Trend Gardinen im bunten Design der 1960er und 1970er Jahre versuchen
  • bodenlange Vorhänge – gibt es als Schlaufen- oder Ösenschal, mit Farbverlauf, Blockstreifen, einfarbig, aus edlen Stoffen mit Raffhalter
  • Schiebegardinen sind nicht nur für diejenigen etwas, die es puristisch und modern lieben: mithilfe mehrläufiger Schienen kann man transparente und blickdichte oder unifarbene und gemusterte Stoffbahnen miteinander kombinieren

Generell gilt: den Trend gibt es nicht. Es handelt sich vielmehr um verschiedene Trendrichtungen, denen man folgen kann. Wenn man Gardinen Trends zu Hause umsetzen möchte, ist es immer sinnvoll, dem Farbkonzept des Raumes treu zu bleiben. So können Teppich, Tapete und Mobiliar eine harmonische Verbindung mit der neuen Fensterdeko eingehen.

Gardinen Trends online kaufen? So funktioniert Westwing:

Kommende Sales