WestwingNow Warenkunde:

Englische Gardinen

Englische Gardinen – nein, Sie haben sich nicht verhört! Hier geht es mal nicht um schwedische, sondern um englische Gardinen. Aber die könnte man auch als Kontrast zu den erwähnten schwedischen Gardinen ansehen, hinter denen ja nur die Gefängniszelle und Gitter an den Fenstern warten. Englische Gardinen kreieren das Gegenteil davon: schöne, geschmückte Räume voller Flair und Ambiente. Tea Time sah nie schöner aus (und schmeckte nie besser!), als hinter englischen Gardinen!

Englische Gardinen bei WestwingNow entdecken

Englische Gardinen und der englische Wohnstil allgemein sind echte Trends – das wissen nicht nur die Queen und Austin Powers, sondern auch Westwing, der exklusive Shopping Club! Darum gibt es auch in unseren Sales immer wieder alles rund um Großbritannien und England speziell – aber es gibt noch mehr: nämlich einen Guide, der verrät, was eine englische Gardine ausmacht, wie man solche Vorhänge am besten dekoriert und wie man sich ganz und gar englisch einrichten kann. Good save the Queen – and the curtain, too!

Wie sehen englische Gardinen aus?

Wodurch zeichnen sich englische Gardinen also aus? Sprachkenntnisse sind hier jedenfalls schon mal nicht von Nöten: die englischen Gardinen sehen nur britisch aus, aber verlangen keine weiteren Englisch-Kenntnisse. Als typisch englisch kann man bei Gardinen diese Eigenschaften sehen:

  • Farben: Der Engländer liebt das Understatement – und die englischen Gardinen zeigen das sehr deutlich: meist gibt es helle, pastellige Töne wie Rosa, Weiß, Beige oder auch helles Blau. Es sei denn, man setzt auf die hippe London Variante: dann am besten auf die Nationalfarben Blau, Rot und Weiß zurückgreifen!
  • Stoffe: An Stoffen machen englische Gardinen alles mit! Am besten ist hier schlichte Baumwolle, aber wenn man sich edler einrichten will, machen sich auch Seide oder Samt sehr schön.
  • Muster: Am schönsten machen sich ganz romantische Muster mit Rosen oder andere Blumen auf einer englischen Gardine. Aber Sie bekommen auch Meterware mit dem Union Jack – einfach das Fenster ausmessen (bei einem Fenster von ca 100 cm ruhig ein paar Zentimeter mehr dazurechnen) und dann einen solchen Stoff davorhängen – so zeigen Sie englische Flagge!

Englische Gardinen im Landhausstil

Stellen Sie sich vor, Elizabeth Bennett aus „Stolz und Vorurteil“ kehrt von einem langen Spaziergang zurück und sieht ein englisches Landhaus vor sich – was sieht sie da wohl an den Fenstern? Natürlich, englische Gardinen! Solche Vorhänge sorgen für das nötige Flair im englischen Country Stil. Wichtig sind hier gemütliche Möbel aus Holz, Sessel mit vielen Kissen und natürlich eine Ecke für die Tea Time. Sehr schön sind Vasen mit Blumen, am besten der Sorte „englische Rose“, als Schmuck, dazu verzierte Bilderrahmen und große Uhren. So machen sich englische Gardinen perfekt als Schmuck eines echt englischen Wohnstiles!