Elektrische Kaffeemühle

Elektrische Kaffeemühle

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingElektrische Kaffeemühle-Guide

Ein würzig intensives Aroma weckt uns. Wir schlagen die Augen auf und hören aus der Küche Mahlgeräusche. Unser Partner bringt uns eine dampfende Tasse frisch gemahlenen Kaffee ans Bett. Sobald wir den ersten Schluck nehmen, fühlen wir uns verwöhnt, glücklich und zuhause. Kaffee wird nach Wasser weltweit am zweithäufigsten getrunken. Eine elektrische Kaffeemühle steht mittlerweile in vielen Küchen und macht das Heißgetränk zu einem Genusserlebnis.

Der Geschmack von Kaffee intensiviert sich mit dem Mahlgrad. Kaffeekonsum unterscheidet sich dadurch von Kaffee als Genuss-Erlebnis. Durch eine elektrische Kaffeemühle verfeinern wir den Geschmack nach unserem Belieben und kommen in den Genuss von Kaffee, wie es ihn kaum zu kaufen gibt. Wir von Westwing genießen es, Sie mit exklusiven Themen-Sales in den Genuss des Besonderen zu bringen. Daher zählt eine elektrische Kaffeemühle für uns zu den Küchenutensilien, die wir Ihnen dringendst empfehlen.

Früher noch steinerne Handmühle – heute elektrische Kaffeemühle

Die erste steinerne Handmühle gab es in Mesopotamien 3.500 Jahre vor Christus. Radähnliche Steine zerkleinerten das Mahlgut. Auf der oberen Steinscheibe drehte sich der Mahlstein. Im Mittelalter löste Metall die Steinkonstruktionen ab. Ab dem 17. Jahrhundert erlebt der Kaffee in Kaffeehäusern die Hochphase der Kultivierung und im 18. Jahrhundert war die erste Kaffeemühle mit Schubfach und Mahlwerk geboren. Schon früh waren Kaffeemühlen mit einem Regler zur Mahlgradeinstellung ausgestattet.

Mitte des 19. Jahrhunderts durchlief die Welt eine Mechanisierung. Das handgeschmiedete Mahlwerk wurde durch mechanische ersetzt. Bald gab es die ersten elektrischen Mahlwerke. Das elektrische Mahlen von Kaffee lässt uns heute kaum erahnen, wie zeitaufwändig das Mahlen in seiner ursprünglichen Form gewesen ist. In fast allen Mühlen konnte in Zeiten des Handmahlgangs auf einmal nur Pulver für zwei Tassen hergestellt werden. Die elektrische Kaffeemühle erleichtert uns heute die Verfeinerung des Kaffeearomas.

Handmahlwerk oder elektrisches Mahlwerk?

Noch heute gibt es Kaffeemühlen zur manuellen Bedienung. Diese Art der Mühle eignet sich perfekt, wenn Sie nicht oft Kaffee trinken und nicht planen, viele Tassen zuzubereiten. Handmahlwerke sind mit einem Kegelmahlwerk und einem stufenlos verstellbaren Regler zur Verfeinerung ausgestattet. Für alle leidenschaftlichen Kaffeetrinker ist eine elektrische Kaffeemühle aber die bessere Wahl. Sie kommen damit ohne Aufwand in den Genuss von vollem Aroma und der Kaffee lässt sich besser portionieren.

Die Verarbeitung zu Pulver findet erst mit dem frischen Aufguss statt und verläuft genauso unkompliziert wie rasend schnell. Elektrische Kaffeemühlen gibt es für jedes Budget und in allen erdenklichen Formen. Um die richtige Mühle zu finden, werden Sie vergleichen müssen. Verschiedene Kriterien können Ihnen bei der Auswahl helfen. Die drei großen M bestimmen die Qualität für die elektrische Kaffeemühle.

Qualitätskriterien für eine elektrische Kaffeemühle

  • Mahlwerk: Das Mahlwerk ist für die elektrische Kaffeemühle, was für uns das Herz ist. Ein Kegelmahlwerk hat sich für aromatischen Kaffeegeschmack bewährt. Auch Scheibenmahlwerke sind beliebt und oft günstiger. Das günstigste Mahlwerk ist das Schlagmahlwerk, das die Bohnen zu grobem Pulver zerhackt.
  • Material: Das Material für eine elektrische Kaffeemühle muss robust sein. Anders würde es der Kraft des Mahlwerks nicht standhalten. Im Idealfall lässt sich das Material außerdem leicht reinigen. Robustheit und geringen Pflegeaufwand bietet beispielsweise eine elektrische Kaffeemühle aus Edelstahl. Diese Modelle schonen zusätzlich Ihre Ohren, weil die Vibration des Mahlwerks dank des widerstandsfähigen Gehäuses keinen Lärm verursacht.
  • Mahlgradeinstellung: Die Mahlgradeinstellung macht erst die Verfeinerung des Aromas. Eine elektrische Kaffeemühle ist meist mit gestuften Mahlgradeinstellungen ausgestattet. Diese Systeme geben Ihnen die Möglichkeit, den richtigen Mahlgrad für Ihren Espresso und Ihren Filterkaffee abzuspeichern und jederzeit abzurufen.

Holen Sie sich eine elektrische Kaffeemühle und damit das volle Aroma von Kaffeegenuss ins Haus. Wenn es noch feiner werden darf, empfiehlt Westwing eine Espressomühle.