Edelstahlpfanne

Edelstahlpfanne

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingEdelstahlpfanne-Guide

Ein wunderbar saftiges Steak, außen kross gebraten und innen noch zart – so gelingt Ihnen Ihr Fleisch am besten in einer Edelstahlpfanne. Auch wenn Edelstahl gerne für Töpfe und Pfannen verwendet wird, bei einer unbeschichteten Pfanne aus dem Material müssen ein paar Punkte beachtet werden, um ein erfolgreiches und schmackhaftes Kochvergnügen zu erleben. Beschäftigt man sich allerdings ein wenig mit seiner Edelstahlpfanne, brät man darin knuspriges Fleisch und Gemüse wie nie zuvor.

Wir bei Westwing lieben es, mit Freunden zu kochen und leckere Gerichte zu genießen. Für verschiedene Zubereitungsarten gibt es unterschiedliche Küchengeräte und Zubehör. Damit Sie in Ihrer Küche für alle Bedürfnisse perfekt ausgestattet sind, gibt es in täglich neuen Themen- und Marken-Sales alles, was Sie zum Kochen und Backen benötigen. Dazu gehören verschiedene Töpfe und in jedem Fall eine beschichtete Pfanne. Für die ideale Zubereitung von Fleisch und Gemüse darf eine Edelstahlpfanne nicht fehlen.

Eine Edelstahlpfanne für Fleisch und Kartoffeln

Unterschiedliches Essen erfordert unterschiedliche Zubereitung. Für eine schonende und gleichmäßige Garung eignen sich Pfannen mit einer Keramik oder Teflon-Beschichtung, die nur mäßig erhitzt werden. Für scharf gebratenes Gemüse, das noch knackig bleiben soll, knusprige Bratkartoffeln oder ein krosses Steak eignet sich am besten eine Edelstahlpfanne. Sie kann richtig hoch erhitzt werden und gibt die Wärme gleichmäßig ans Gargut ab.
Ist das Steak von außen von beiden Seiten scharf angebraten, können Sie die hitzebeständige Edelstahlpfanne noch ein paar Minuten in den vorgeheizten Backofen stellen, so dass das Fleisch ein wenig weiter garen und viel Fleischsaft aufnehmen.

Das gilt es bei einer Edelstahlpfanne zu beachten

So manch einer mag schon an einer neuen Edelstahlpfanne gezweifelt haben. Falls Ihnen auch einmal Steak oder Kartoffeln am Boden festgeklebt sind, keine Bange – mit ein paar Tricks passiert das nicht mehr, denn Edelstahlpfannen brauchen lediglich eine andere Handhabung, als herkömmliche Pfannen. Lassen Sie die Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze heiß werden, bis ein Tropfen Wasser zischend abperlt, erst dann darf Fett oder Öl hinein. Sie werden auch etwas mehr Öl brauchen, als in einer beschichteten Pfanne.

Lassen Sie das Fleisch bei Zimmertemperatur aufwärmen, es sollte nicht kalt aus dem Kühlschrank in die Edelstahlpfanne. Dass Fleisch und Gemüse erst einmal ankleben ist übrigens normal. Ziehen Sie nicht daran, sondern lassen Sie es erst einmal brutzeln, nach ein paar Minuten löst es sich von selbst und Sie können es wenden.

Nach der Zubereitung Ihrer Mahlzeiten zeigt sich der größte Vorteil von Edelstahlpfannen: Sie sind leicht zu reinigen, können sogar mit einem Kunststoffschwamm geschrubbt werden, nachdem sie eingeweicht wurden. Und selbstverständlich ist eine Edelstahlpfanne ohne Beschichtung auch spülmaschinengeeignet. Bei richtiger Handhabung werden Sie mit Ihrer Pfanne aus Edelstahl also nicht nur Freude beim Zubereiten haben, sondern auch besonders schmackhafte Gerichte!

Die Edelstahlpfanne und ihre Pflege

Was man gerne hat, das sollte man pflegen. Auch eine Edelstahlpfanne sollte gepflegt und gehegt werden, damit Sie lange daran Freude haben können. Die gute Nachricht: Pfannen aus Edelstahl sind um einiges robuster als beschichtete Pfannen. Da sie in der Regel – es gibt auch Ausnahmen – keine zusätzliche Beschichtung aufweisen, sind sie gleichzeitig viel pflegeleichter. Daraus folgt auch die zweite gute Nachricht: Die Edelstahlpfanne ist für die Spülmaschine geeignet! Achten Sie aber dennoch auf die Pflege- und Reinigungshinweise des Herstellers, denn jedes Küchenutensil kann so seine Eigenheiten besitzen. Es gibt beispielsweise Edelstahlpfannen, die eine zusätzliche Beschichtung haben, beispielsweise aus Teflon.

Bei hartnäckigen Speiseresten vom heißen Braten sollten Sie die Pfanne nicht mit einer harten Edelstahlbürste behandeln, da diese unschöne Kratzer hinterlassen kann. Greifen Sie da lieber zum weicheren Schwamm aus Synthetik! Wenn Sie die Pfanne vorher noch einweichen, ist die Reinigung ein Kinderspiel. Zum einen können Sie die Pfanne einfach mit Wasser einige Zeit stehen lassen. Zum anderen können Sie das Einweichen der Edelstahlpfanne beschleunigen, indem Sie das Wasser aufkochen. Nicht, indem Sie kochendes Wasser in die Edelstahlpfanne hineingeben, sondern die Pfanne auf dem Herd erhitzen und das Wasser kochen lassen. Immer noch nicht sauber? Geben Sie Essig oder Natron dazu und Ihre Edelstahlpfanne erstrahlt wie neu!

Stöbern Sie in den täglich wechselnden Themen-Sales bei Westwing und finden Sie bei uns Ihre zukünftigen Lieblingsküchenutensilien wie die Edelstahlpfanne!

Edelstahlpfanne online kaufen? So funktioniert Westwing:

Kommende Sales