Duschkabine

Duschkabine

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingDuschkabine-Guide

Sie wachen morgens auf, tapsen mit geschlossenen Augen zur Dusche und lassen das angenehm warme Wasser auf sich herunterrieseln – die morgendliche Dusche ist für viele enorm wichtig, um gut und wach in den Tag zu starten. Doch nicht nur morgens, sondern zum Beispiel auch nach dem Sport ist eine erfrischende Dusche unverzichtbar. Doch das Aussehen einer Dusche Repräsentiert in gewisser Art und Weise auch das Badezimmer, deswegen ist es wichtig, dass wir eine schöne und saubere Duschkabine installiert haben. So macht Duschen doppelt Spaß!

In vielen Fällen kommen Design und Ästhetik gerade im Badezimmer zu kurz! Dabei haben wir auch hier zahlreiche Möglichkeiten, um unser Bad stylish und stilvoll zu gestalten! Auch die Duschkabine, die in vielen Haushalten Einzug erhalten hat, gibt es in diversen charmanten Ausführungen, von klassisch über modern bis Vintage. Eine solche Duschkabine muss nicht nur zweckmäßig sein! Wir von Westwing wollen Ihnen die vielfältigen Optionen zeigen, wie Sie Ihr Badezimmer optisch aufwerten können! Und bei der Duschkabine fangen wir an!

Die Duschkabine mit Eckeinstieg

Es gibt verschiedene Einstiegsmöglichkeiten bei einer Duschkabine – entweder man steigt man ganz normal über eine Seite der Duschkabine ein, oder aber über Eck. Ein solcher Eckeinstieg hat den entscheidenden Vorteil, dass man hier die maximal mögliche Einstiegsbreite hat, um bequem in die Dusche zu kommen.

Duschkabinen mit Eckeinstiegt gibt es sowohl mit Pendeltüren, als auch mit Schiebetüren. Aber Pendeltüren sind wahrscheinlich besser, da es hier keine Schienenläufe gibt. In diesen Rillen und Lücken können sich schnell Keime und Dreck sammeln, weshalb sich bei einer Duschkabine eher Pendeltüren anbieten.

So schnell kann Ihre Duschkabine in einem neuen Glanz erstrahlen!

Die Duschkabine in der Badewanne

duschkabineIn sehr vielen Badezimmern ist gar keine richtige Dusche vorhanden, sondern nur eine Badewanne, in der man dann natürlich auch duschen muss, denn tägliches Baden ist nicht gut für die Haut und dauert schlichtweg zu lange. Vor der Arbeit schaffen es wohl die wenigsten, ein ausgiebiges Bad zu nehmen. Und auch die Kosten sind nicht zu verachten, denn beim Duschen verbrauchen wir etwa acht bis zehn Liter pro Minute und in eine herkömmliche Badewanne passen ca. 150 Liter Wasser hinein.

Doch um in der Badewanne angemessen duschen zu können, ist es notwendig, eine Abtrennung zum restlichen Bad zu haben. Denn ohne Badewannenfaltwand, Duschvorhang oder ähnliches, spritzt all das Duschwasser ins Bad hinein. Für viele kommt ein Duschvorhang allerdings nicht in Frage, da dieser oftmals nicht sehr hochwertig aussieht und am unteren Ende vergilben kann. Eine richtige Duschkabine oder eine Badewannenfaltwand sind hier wesentlich hochwertigere und elegantere Lösungen, denn so fühlt man sich wie in einer richtigen Duschkabine.

Die Duschkabine reinigen

Da eine Duschkabine meist aus Glas, Plexiglas oder Kunststoff besteht und auch in den meisten Fällen klarsichtig ist, bilden sich durch regelmäßiges Duschen Kalkflecken auf der Duschkabinen-Oberfläche. Spätestens wenn die gesamten Duschkabinen-Türen von oben bis unten mit Kalkrückständen übersäht sind, dann sieht wohl die schönste Dusche nicht mehr so schön aus. Genau aus diesem Grund muss die Duschkabine regelmäßig gereinigt werden – so bleibt die Dusche immer schön sauber und hygienisch rein.

Bei Glaswänden sollte das an der Duschkabine verbleibende Wasser mit einem Abzieher entfernt werden. So wischt man all die groben Wassertropfen ab. Doch mindestens einmal in der Woche sollte jede Duschkabine auch richtig gereinigt und nicht nur abgezogen werden. Dies geht super mit herkömmlichem Glasreiniger, wenn sich die Kalkflecken dann aber doch mal in das Glas gefressen haben, sollen Sie zu einem Kalkreiniger greifen, um wieder freie Sicht zu haben.

Mit einer Duschkabine den Style Ihres Badezimmers bestimmen

Eine Duschkabine ist normalerweise so groß, dass sie eine bestimmte Präsenz im Bad einnimmt. Nutzen Sie das Erscheinungsbild einer Duschkabine und prägen Sie damit einen bestimmten Wohnstil! Denn Ihre Duschkabine muss nicht einfach nur ein zweckmäßiger Kasten aus Glas und Gerüst sein. Sie kann viel mehr als das!

  • Retro: Erinnern Sie sich an die Hosen und Jacketts, die schwarz und weiß gestreift waren? Auch Ihr Badezimmer kann in einem solchen Retro-Stil begeistern! Als Grundlage dienen schwarze und weiße Blockstreifen (zum Beispiel als Tapete) für Ihre Wand. Für die Duschkabine nutzen Sie für das beste Ergebnis schwarze und lässige Armaturen! Auch das Gerüst kann ruhig schwarz sein! Und voilà: Ein Gefühl wie damals!
  • Vintage: Eine Badewanne mit verzierten Füßen und ein weißer romantischer Badezimmerschrank befinden sich bereits in Ihrem Badezimmer. Weiße Fließen und verschnörkelte Spiegel zieren die Wände. Wählen Sie eine Duschkabine mit weißem Gerüst. Nutzen Sie Armaturen mit der Farbe von rostigem Gold! Ebenso können Sie für besonders verträumtes Flair über die Duschkabine Gardinen aus Spitze hängen. Für eine extra Portion romantische Eleganz können Sie einen Kronleuchter von der Decke hängen lassen. Bezaubernd und stilvoll!

Auch im Bad können viele verschiedene Wohnstile geschaffen werden! Probieren Sie es aus und setzen Sie mit einer Duschkabine passende Akzente!

Duschkabine online kaufen? So funktioniert Westwing:

Kommende Sales