Digitaler Bilderrahmen

Digitaler Bilderrahmen

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingDigitaler Bilderrahmen-Guide

Ein digitaler Bilderrahmen ist der nächste Schritt in Richtung Digitalisierung. Ist es nicht schön einfach mal offline zu sein und Fotos in die Hand zunehmen – sie zu berühren und zu fühlen? Diese Meinung ist veraltetet, denn das digitale Leben gewinnt mehr und mehr Überhand und entwickelt sich auch in Bereiche, die wir vorher nicht für möglich gehalten hätten.

Etwa seit Anfang der 2000er-Jahre wurde der digitale Bilderrahmen bekannt und beliebt. Doch erst mit der Zeit und mit den absinkenden Herstellungskosten wurde der digitale Bilderrahmen markfähig und erfreute sich seitdem hoher Absatzmengen.

Der digitale Bilderrahmen wird in drei verschiedene Kategorien unterteilt, die Ihnen im Folgenden genauer dargelegt werden:

Einfache digitale Bilderrahmen

Digitaler BilderrahmenEin einfacher digitaler Bilderrahmen zeigt Bilder im JPEG-Format an. Hier bieten einige Modelle aber die Möglichkeit, dass die digitalen Bilder auf Grund einer speziellen Option zeitgesteuert wechseln. So hat man auf seinem digitalen Bilderrahmen eine kleine Diashow.

Einfache digitale Multimedia-Bilderrahmen

Ein einfacher digitaler Multimedia-Bilderrahmen kann zusätzlich zu der Funktion des Abspielens von Bildern auch noch Musik und Videos wiedergeben und anzeigen.

Verbesserte digitale Multimedia-Bilderrahmen

Ein digitaler Bilderrahmen dieser Kategorie kann wahrlich kann wahrlich schon als kleiner Computer bezeichnet werden. Der verbesserte digitale Multimedia-Bilderrahmen bietet einige Funktionen mehr als ein einfacher Ableger der elektronischen Fotoalben.

Diese Funktionen umfassen unter anderem, dass dieser digitale Fotorahmen eine Verbindung zum Internet herstellen kann und hier Bilder von Emails, von RSS-Feeds, von Foto-Sharing-Seiten oder sozialen Netzwerken wie Facebook laden kann. Einige Modelle der verbesserten digitalen Multimedia-Bilderrahmen sind mit DVB-T Receiver im Handel, sodass man diesen digitalen Fotorahmen ebenfalls als Miniaturfernseher benutzen kann.

Digitaler Bilderrahmen: Bilderrahmengröße

Genau wie bei herkömmlichen Bilderrahmen gibt es auch bei den Varianten digitaler Bilderrahmen verschiedene Größen, die hier wie bei Fernsehern in Zoll angegeben werden. Handelsübliche digitale Bilderrahmen haben eine Bildschirmdiagonale, die zwischen sieben und 10,4 Zoll liegt. Umgerechnet in Zentimetern liegt diese Größe der Bilderrahmen zwischen 18 und 26 Zentimetern. Weiterhin gibt es aber noch Miniaturvarianten, deren Bildschirmdiagonale 1,8 bis 3,5 Zoll (fünf bis zehn Zentimeter) beträgt.

Digitaler Bilderrahmen mit Akku

Mittlerweile sind die meisten Modelle digitaler Bilderrahmen mit Akku erhältlich und müssen nicht mehr mit Hilfe eines Kabels laufen. Der Vorteil von der Akku-Variante ist der, dass der digitale Rahmen nicht in der Nähe einer Steckdose stehen muss und so frei im Zimmer platziert werden kann. Ebenso sind Akkus wieder aufladbar und sind so die günstigste und beste Alternative!

Digitaler Bilderrahmen mit Fernbedienung

Auch eine Fernbedienung gibt es häufig zu vielen Modellen digitaler Rahmen. So kann man von der Couch oder vom Bett aus das Foto, das auf dem Display erscheint mit einem Klick ändern. Natürlich ist die Fernbedienung auch zum Programmwechsel geeignet, wenn man den Rahmen als Minifernseher nutzt.

Tolle digitale Bilderrahmen gibt es von den Marken Hama, Rollei, Intenso oder Sony. Außerdem gibt es cooles Zubehör: Ein Bilderrahmen nicht nur für das liebste Foto, sondern auch für Video, für Mp3-Musik, mit Fernbedienung, mit exzellenter Bild-Auflösung, LED-Hintergrundbeleuchtung, und USB-Anschluss oder SDHC-Speicherkarte. So müssen Sie nirgendwo mehr auf ihre liebsten Fotos oder Medien verzichten!

Digitaler Bilderrahmen als Wohnaccessoires

Ein digitaler Bilderrahmen kann toll als Wohnaccessoires in die Einrichtung miteinbezogen werden. Durch die unterschiedlichen Designs lässt sich so auch für jeden Geschmack der passende Bilderrahmen, in digitaler Ausführung natürlich, finden. Wenn Sie den digitalen Bilderrahmen auch als Dekoration nutzen wollen, dann stellt sich vor allem eine Frage: Wand oder Regal? Denn die Entscheidung, ob Sie den Rahmen in Ihr Regal stellen oder lieber an die Wand anbringen wollen, wirkt sich auf die Größe und das Design des Bilderrahmens aus.

Falls Sie den digitalen Bilderrahmen an der Wand anbringen wollen, sollten Sie einige Punkte bedenken. Die passende Größe des Rahmens ist bei der Anbringung an der Wand sehr wichtig. Denn bei einer zu kleinen Größe kann der Bilderrahmen an der Wand sehr schnell verloren wirken. Zudem sollten die Motive, die auf dem Display abgebildet sind, natürlich auch problemlos vom ganzen Raum aus zu erkennen sein. Daher darf die Bildschirmgröße hier gerne 20 Zoll (umgerechnet 50,8 cm) betragen.

Die Bilderrahmen des digitalen Displays gibt es vielen unterschiedlichen Designs. Besonders beliebt bei der Anbringung an der Wand sind digitale Bilderrahmen in Holzoptik. Statt hier eine Dia-Show Ihrer Bilder über das Display flimmern zu lassen, ist das beständigere Anzeigen eines Bildes die bessere Wahl. So können Sie beispielsweise auch Ihr Lieblingsgemälde auf dem digitalen Bilderrahmen anzeigen lassen. Durch den Rahmen in Holzoptik wirkt das Bild dann sogar wie ein richtiges Gemälde. Falls Sie nicht auf die Abwechslung verschiedener Bilder verzichten wollen, können Sie auch längere Intervalle bei der Bildanzeige auswählen. So können die Bilder beispielsweise im Stundentakt wechseln.

Mit dem digitalen Bilderrahmen haben Sie Ihre Lieblingsschnappschüsse stets im Blick! Stöber Sie durch Westwing und entdecken Sie trendige Wohnaccessoires!

Digitaler Bilderrahmen online kaufen? So funktioniert Westwing:

Kommende Sales