Couchtische Barock

Couchtische Barock

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingCouchtische Barock-Guide

Der Barock war eine Epoche voller Umbrüche und Neuerungen – sogar im Wohnbereich. Denn im 17. Jahrhundert, beeinflusst von den Prachtbauten und Rokokomöbeln besonders von Ludwig dem 14., brach vor allem in Frankreich eine neue Lust auf Möbel aus, die nicht nur nützlich, sondern auch einfach schön waren. So zog das Sofa als tatsächlich ganz neues Möbelstück in viele französische Haushalte ein und wurde von da aus schnell in ganz Europa populär.

Und mit dem Sofa tauchte natürlich sein getreuer Freund auf: der Couchtisch. Barock war also sogar in diesem Bereich stilbildend, weil durch neue Einrichtungsgedanken eben auch neue Möbel aufkamen. Je populärer das Sofa wurde, desto unverzichtbarer wurde der Couchtisch als Ablage, als Deko, als schlichte Erweiterung der Sitzgruppe. Und heute ist es wiederum so, dass gerade ein Couchtisch Barock mit seinem antiken Look ein besonderes Etwas im Wohnzimmer sein kann.

Barocke Möbel

Der Barock war eine Epoche voller Umbrüche und Neuerungen – sogar im Wohnbereich. Denn im 17. Jahrhundert, beeinflusst von den Prachtbauten und Rokokomöbeln besonders von Ludwig dem 14., brach vor allem in Frankreich eine neue Lust auf Möbel aus, die nicht nur nützlich, sondern auch einfach schön waren. So zog das Sofa als tatsächlich ganz neues Möbelstück in viele französische Haushalte ein und wurde von da aus schnell in ganz Europa populär.
Und mit dem Sofa tauchte natürlich sein getreuer Freund auf: der Couchtisch. Barock war also sogar in diesem Bereich stilbildend, weil durch neue Einrichtungsgedanken eben auch neue Möbel aufkamen.

Je populärer das Sofa wurde, desto unverzichtbarer wurde der Couchtisch als Ablage, als Deko, als schlichte Erweiterung der Sitzgruppe. Und heute ist es wiederum so, dass gerade ein Couchtisch Barock mit seinem antiken Look ein besonderes Etwas im Wohnzimmer sein kann.

Besonderheiten beim Couchtisch Barock

Ein Couchtisch Barock ist an sich schon in seinem Aussehen eine Besonderheit: als erstes fallen meist seine geschwungenen Tischbeine auf, die oft mit Ornamenten (meist sogenannten Rocailles) verziert sind. Manchmal hat die kleinere Version vom Couchtisch Barock auch nur ein einzelnes festeres Standbein, das aber meist ebenso verspielte Ornamente trägt. Sehr oft kommt so ein Tisch in Holz, manchmal mit goldenen Details und mit glänzenden Oberflächen – ganz edel also. Darum sollten etwaige Dekoartikel dem kleinen Star nicht zu sehr die Show stehlen, indem sie zum Beispiel ähnlich stark glänzen.

Kombinieren lässt sich der Couchtisch Barock in jedem Fall mit einem Sofa Barock. Da so ein Sofa im Barockstil ohnehin meist recht groß und mächtig daherkommt, sollte der Couchtisch dazu nicht zu auffällig gestaltet sein. Schön ist dann eher, wenn so ein Beistelltisch die Formen und Ornamente des Sofas aufgreift – und so ein ähnlicher Stil bei den Möbeln entsteht.

Ein Couchtisch Barock im Shabby Chic

Aber ein Couchtisch Barock findet sich auch in andere Stile gut ein. So lässt sich ein Couchtisch Barock zum Beispiel gut mit Einrichtungsgegenständen des Shabby Chic kombinieren. Gerade hier passt ein solcher Tisch in weiß gut, wenn er beispielsweise mit einem Sofa in Pastelltönen zusammengebracht wird. Gerade die Blumenmuster und romantischen Farben, die so typisch für den Shabby Chic sind, zeigen sich in ähnlicher Weise auf den Ornamenten des Couchtisch Barock.

So kommt es zu einer romantischen Symbiose von Shabby Chic und antikem Barock – dank dem Couchtisch Barock!

Couchtisch Barock online kaufen? So funktioniert Westwing:

Kommende Sales