Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingContemporary-Guide

Der Contemporary Wohnstil fasst Stile, Möbelstücke und Einrichtungs-Tendenzen zusammen, die den aktuellen Zeitgeist widerspiegeln und im allgemeinen Verständnis als modern gelten. Damit sind jedoch weniger kurzlebige und extreme Trends gemeint als Elemente, die sich über einen längeren Zeitraum durchgesetzt haben, aber nicht als Teil einer bereits abgeschlossenen Stil-Epoche angesehen werden.

Der Contemporary Stil ist allerdings mehr als die Summe einzelner Strömungen und Produkte, er hat auch eine eigene Identität. So zeichnet er sich durch klare Linien, ruhige Farben, Großzügigkeit – in Anlehnung an den in den letzten zwei Jahrzehnten aufgekommenen Loft- und Industrial Stil – und moderne Elemente wie freigelegte Ziegel- oder Betonwände aus.

Welche Stile zählen zum Contemporary Stil?

Wenn man davon ausgeht, dass man Contemporary Stil in mehrere Definitionen unterteilen kann, dann kann man zunächst Stile betrachten, die zur Kategorie Contemporary Stil gehören, da sie aktuell beliebt und viele ihr Zuhause entsprechend einrichten.

Shabby Chic: Shabby Chic ist eine romantisch-feminine Abwandlung des Vintage Stils. Wichtig sind Möbel mit Abnutzungs-Appeal, die eine Patina aufweisen und somit dem Stil seinen Charme verleihen. Weiße Holzkommoden mit abgesplittertem Lack, Blümchen-Prints und Mustertapeten, veredelt mit gold- und silberfarbenen Deko-Accessoires, sind die Herzstücke des Shabby Chic Stils. Vor drei Jahrzehnten in den USA aufgekommen, hat dieser Stil mittlerweile auch Europa erreicht und hat dort in den letzten Jahren großen Anklang gefunden.

Scandi: Der skandinavische Stil zählt nicht nur wegen seiner Optik, sondern auch wegen seiner Werte zum Contemporary Stil, denn skandinavisches Interior Design hat ab der Nachkriegszeit die Themen Möbel und Einrichtung modernisiert und demokratisiert – bestes Beispiel Ikea. Der Scandi Stil wird aber auch wegen seiner Erscheinungsform mit modernem Wohnstil in Verbindung gebracht, denn er besteht aus klaren Linien, minimalistischen Elementen und frischen, hellen und ruhigen Farben. Insgesamt strahlt er eine Leichtigkeit aus, die viele als Kontrast zu rustikaler, veralteter Einrichtung sehen, ohne dabei an Gemütlichkeit einzubüßen.

Industrial: Seitdem stillgelegte Fabrikgebäude als urbaner Wohnraum entdeckt wurden und sich der Loft-Style aus den Metropolen der USA auch in europäischen Metropolen verbreitet hat, ist auch der Industrial Wohnstil als Teil des Contemporary Stils aus vielen Wohnungen nicht mehr wegzudenken. Der Industrial Stil vereint den rauen Charme von Fabrik-Deckenlampen, freigelegter Ziegelwände und anderer Fabrik-Relikte mit gemütlichen, entspannten Möbeln und Wohnelementen und steht für moderne urbane Wohnkultur pur.

Der Contemporary Stil jenseits anderer Wohnstile

Der Contemporary Stil ist natürlich nicht nur ein Sammelbegriffe für moderne und aktuell beliebte Wohnstile, sondern ist selbst auch ein eigenständiger Wohnstil, der sich durch bestimmte Attribute auszeichnet.

Möbel: Im Sinn der neuen Design-Maxime, die in der Nachkriegszeit aufkam, sind Möbel des Contemporary Stils funktional und ästhetisch zugleich, ohne überflüssiges Schnickschnack. Ecksofas, Esstische, Sideboards und Stühle mit klaren Formen und Linien, minimalistisch und doch gemütlich, sind die Aushängeschilder dieses Stils.

Farben: Grau, Schwarz, Weiß – der Contemporary Stil wird farblich vor allem von Nicht-Farben dominiert, die den minimalistischen und modernen Aspekt untermalen. Zurückhaltende, helle Farben wie Nude, Beige und Zartrosa ergänzen die Hauptfarben um eine frische, freundliche Note und werden vor allem als Highlighter in Form von Deko wie Kissen oder andere Wohntextilien eingesetzt.

Materialien: Natürliche, zurückhaltende Materialien wie Holz, Korb, Felle und Baumwolle bestimmen Möbel und Textilien des Contemporary Stils. Sie mischen sich unter Glas, Metall/Aluminium und hochwertigen Kunststoff. Stark glänzende, ausgefallene und auffällige Materialien stehen hingegen nicht so hoch im Kurs. Delikate Highlights aus Seide, Gold und Silber sind aber erlaubt. Auch Stein ist ein Bestandteil von Contemporary Materialien und kommt vor allem an freigelegten Wänden und in Form von Concrete – also Betonwänden oder -Fußböden zum Einsatz.

Contemporary – „nur“ ein Stil oder ein Lebenswandel?

Wohnen im Contemporary Stil heißt nicht nur, sein Zuhause in einem bestimmten Stil einzurichten, sondern auch, nach gewissen, modernen Werten zu Leben – im Vordergrund steht hier Green Living, sprich, sich nachhaltig einzurichten und seinen Haushalt umweltbewusst zu führen. Vom Anbau eigenen Gemüses auf dem Balkon über den Kauf von Holzmöbeln aus nachhaltigem Anbau bis hin zur täglichen Stromsparroutine ist alles denkbar – denn modern leben heißt vor allem bewusst leben!

Kommende Sales