Teilen

Header Bratapfel ohne Marzipan

„Ich bin Jenny, 26 Jahre, aus einer kleinen Stadt, Nähe Aachen. Auf meinem Blog http://imaginary-lights.net veröffentliche ich regelmäßig vielerei DIY Anleitungen, aber auch leckere Rezepte, die (hoffentlich) zum Nachkochen einladen.
Ich persönlich liebe Essen. Für mich hat Essen wenig mit Nahrung, dafür umso mehr mit Genuß zu tun. Da darf es dann auch schonmal sündig zugehen. Aber tief in uns drin sind wir doch alle kleine Naschkatzen…“

Jennifer Ratz von www.imaginary-lights.net

Rezept für einen Bratapfel ohne Marzipan

Bratapfel ohne Marzipan

Zutaten

4 Äpfel (am besten Boskop)
1 guten Schuß Strohrum oder Apfelsaft
Butterflocken
1 Becher Schmand
200 g Studentenfutter (oder auch andere Nüsse)
Vanillesauce (zum Garnieren)

 

Zubereitung

1- Äpfel waschen und entkernen. Hierbei ein Loch von ca. 0,5cm Durchmesser machen. Am besten den Apfel nicht ganz durchstechen, so läuft die Füllung unten nicht heraus.

2- Backofen auf 180°C Ober/Unterhitze vorheizen.

3- Schmand, Studentenfutter und Rum bzw. Apfelsaft gut mischen.

4- Anschließend die Masse in die Äpfel füllen (darf ruhig oben etwas getürmt werden).

5- Äpfel in eien Auflaufform geben und auf jeden Apfel eine Butterflocke geben, damit diese nicht austrocknen.

6- Nun für ca. 50 Minuten die Äpfel in den Ofen geben und gegebenfalls hin und wieder Butterflocken auf die Äpfel geben.

7- Bratäpfel nun mit „Bratensud“ und Vanillesauce servieren.

Navigation Food Guide

Diese Sales starten heute

Kommende Sales