Bräter Induktion

Bräter Induktion

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingBräter Induktion-Guide

Ob Ofengemüse oder Festtagsbraten – viele Köstlichkeiten gelingen besonders gut im Bräter. Induktion und Induktionskochfelder sind in modernen Küchen immer stärker verbreitet und bieten Kochfreude ohne Einschränkungen, denn einen guten Bräter gibt es auch induktionsgeeignet. Dann können die Gäste kommen oder feine Köstlichkeiten im Ofen zubereitet und in Gläschen abgefüllt für später vorbereitet werden. Mit Glasdeckel oder blickdichter Haube wandern manche Töpfe ohne Umwege vom Kochfeld direkt in den Ofen.

Kochen ist ein wichtiger Bestandteil des gemeinsamen Alltags. Damit das gemeinsame Essen jeden Tag eine Freude ist, sind die Einrichtungsexperten von Westwing jederzeit auf der Suche nach tollen Innovationen für Küche und Esszimmer. Und weil auch der Inhalt der Küchenschränke zählt, finden sich im Westwing Ratgeber Tipps und Trick und schöne Ideen rund um Geschirr und Bestecke, Töpfe und Bräter. Induktion oder Ceranfeld – modernes Kochgeschirr erfüllt alle Ansprüche.

Erfolge mit dem Bräter: Induktion sorgt für schnelle Hitze

Große Stücke Fleisch, die im Ofen mehrere Stunden garen, werden zu Beginn des Kochvorgangs für gewöhnlich von außen scharf angebraten – natürlich im Bräter. Induktion sorgt dann für unmittelbare Hitze direkt im Boden des Bräters und erleichtert das Erreichen der perfekten Bräunung. Wird der Bräter vom Herd genommen, bleibt nur sehr geringe Restwärme im Boden erhalten und der Koch- bzw. Bratvorgang stoppt sofort. Anbrennen wird so unter wachsamen Augen nahezu unmöglich. Dann gelingt auch ein schöner Krustenbraten im Bräter. Induktion und Ofen gehen eine perfekte Symbiose ein.
Wer einen Kombibräter wählt, der aus Deckel und Bräter besteht, hat meist gleich zwei tolle Töpfe auf einmal zur Hand. Während im Ofen bereits das Gemüse, Fisch oder Fleisch im Bräter – Induktion oder nicht – garen, kann im Deckel auf der Platte eine Beilage oder zusätzliches Gemüse angebraten werden und anschließend mit ins Ofenrohr wandern. So hat am Ende das gesamte Menü die gewünschte Temperatur und lädt zum Genießen ein.

Multifunktionaler Bräter: Induktion für alle

Sandwichböden, die aus mehreren Materialien bestehen, gibt es auch für Bräter. Induktion, Kochfeld und Gasflamme sind dann möglich und ein solches Kochgeschirr bleibt auch bei Umzügen oder Renovierungen im Haushalt. Ob Edelstahl oder gusseiserner Bräter, Induktion ist mit vielen Modellen möglich und schränkt die Auswahl nicht ein.
Damit der Bräter anschließend auch in den Ofen wandern kann, besitzen einige Modelle beispielsweise abnehmbare Griffe oder Griffe aus hitzebeständigem Material. So gibt es keine Einschränkungen beim Bräter. Induktion und Gas können dann in einen Wettlauf um die schnellste Hitze treten.
Im Bräter – Induktion oder nicht – gelingen besonders gut:

  • Ofengerichte
  • Schmorgemüse
  • Braten
  • Geflügel und Fisch im Ganzen

Lassen Sie sich inspirieren und probieren Sie neue Gerichte im Bräter. Induktion stellt kein Hindernis dar, sondern eröffnet Möglichkeiten.

Bräter Induktion: Mit Form und Material zum Allrounder

Der Bräter Induktion ist ein Wunderwerk des Kochgeschirrs und die vielen verschiedenen Formen und Materialien, in welchen der Bräter erhältlich ist, machen das Kochgerät zu einem wahren Allrounder. Den Bräter Induktion können Sie entweder in runder, ovaler oder eckiger Form wählen, wodurch er auch problemlos in sämtliche Backöfen passt. Durch die zwei Griffe, welche an den Seiten angebracht sind, lässt sich der Bräter leicht in den Ofen schieben und wieder entnehmen. Der Bräter Induktion ist auch stets mit einem passenden Deckel aus Glas oder Metall ausgestattet. Je nach Modell sind die Deckel auch mit einem Silikonring versehen, sodass der Bräter komplett abgedichtet ist und das Bratgut auch gleichmäßig durchgart. Ein sehr beliebtes Extra sind auch die Thermometer, mit welchen Sie stets die Temperatur Ihres Bratguts kontrollieren können.

Gängige Materialien die für den Bräter Induktion verwendet werden sind Aluguss, Edelstahl und Gusseisen. All diese Materialien können mit individuellen Vorteilen bei der Nutzung überzeugen. Der Bräter aus Gusseisen kann mit der optimalen Hitzespeicherung begeistern, wodurch das Bratgut besonders schonend zubereitet wird. Ein Bräter Induktion aus Aluguss ist sehr einfach in seiner Handhabung und ist zusätzlich noch mit einer Antihaftbeschichtung versehen, wodurch das Bratgut nicht einbrennen kann. Durch die sehr gute Wärmespeicherung von Aluguss ist der Bräter zudem energiesparend. Ebenso beliebt als Material ist Edelstahl. Bräter aus Edelstahl sind besonders leicht zu reinigen und haben ein äußerst geringes Gewicht. Der Bräter Induktion ist im Regelfall sehr langlebig und ist sowohl für die Nutzung auf dem Herd als auch im Backofen geeignet.

Ergänzen Sie Ihre Küchenausstattung mit dem Bräter Induktion Ihrer Wahl!

Bräter Induktion online kaufen? So funktioniert Westwing:

Kommende Sales