Blumenkübel

Blumenkübel

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingBlumenkübel-Guide

Ein Blumenkübel ist der große und breite Vetter des Blumentopfes. Oft werden sie mit hübsch zurechtgestutzten Buchsbäumen, eleganten Gräsern, oder großen bunten Stauden bestückt. Ein Blumenkübel ist aber nicht nur ein Pflanzgefäß, Stilbewusste setzen ihn gekonnt ein, um Außenräume zu markieren und Atmosphäre zu schaffen. Das ist auch dann besonders effektvoll, wenn sich die Blumenkübel zusätzlich beleuchten lassen oder sogar selbstleuchtend sind!

Westwing kennt viele Accessoires, die dabei helfen, Wohnräume zu strukturieren, den Blick zu lenken und Akzente zu setzen. Mit Licht und Struktur kann man das Gefühl der Räume und Außenräume nämlich mindestens genauso effektvoll beeinflussen wie mit gezielter Deko. Blumenkübel gehören zu den natürlichsten und einfachsten Möglichkeiten, eine Umgebung zu gestalten. Außerdem sind sie besonders wandelbar: Will man etwas Sanfteres als die Buchsbaumkugel, sucht man sich eben ein paar passende Blumen. In unseren ausgesuchten Themen-Sales haben wir die schönsten Blumenkübel zusammengestellt!

Blumenkübel sind aufgrund ihrer Größe und Farben ein Blickfang. Da kann man sich nicht irgendeinen schiefen Blumentopf in die Ecke stellen. Von dem modernen Pflanzkübel aus Edelstahl, in dem ein monumentaler Bonsai ragt, bis hin zum Vintage-Übertopf aus Holz, in dem sich eine Hortensie austobt, ist alles dabei und wartet nur darauf, Ihr Zuhause zum Leben zu erwecken.

Blumenkübel in Garten und Terrasse

Da ein Blumenkübel viel größer ist als ein normaler Blumentopf, und sich daher auch für große Pflanzen anbietet, wird er zumeist draußen eingesetzt. Dabei erfüllt er mehrere Funktionen: Erstens kann das eingepflanzte Gewächs unabhängig von der lokalen Bodenbeschaffenheit florieren – denn in einem separaten Blumenkübel kann man den Boden so sandig, sauer oder feucht einstellen, wie es die jeweilige Pflanze braucht, ohne, dass die anderen Pflanzen davon betroffen sind. Außerdem können die Pflanzgefäße auch da stehen, wo sonst nichts wachsen kann – wie auf einer Terrasse.

Zusätzlich kann man Pflanzen in einem Blumenkübel variabel verstellen, je nach dem, wo die Sonne oder die Wärme ist – notfalls ziehen empfindliche Pflänzchen einfach in den Wintergarten um! Und zu guter Letzt kann man stylische Blumenkübel in coolen Farben perfekt zur Außendekoration verwenden. Dabei spielt natürlich das Material eine Rolle – Rattan schafft eine ganz andere Atmosphäre als Kunststoff, aber auch die Höhe, die Form und natürlich die eingesetzte Pflanze können einen Look maßgeblich bestimmen. Es lohnt sich immer, den Blumenkübel generell dem Stil des eigenen Gartens anzupassen, aber eine Materialvariation zu nehmen: So wirkt ein eckiger Pflanztrog aus Fiberglas, einem glasfaserverstärktem Kunststoff, besonders gut mit einem schlichten, aber natürlichen Bodenbelag wie Holz, eine runde Edelstahlsäule passt zu einem eleganten, fugenlosen Steinboden und ein Holztopf oder Polyrattan-Blumenkasten ergänzt wohnliche Terrakottafliesen ideal.

Balkonkästen

BlumenkübelEckige, schmale Blumenkübel, die man variabel an eine Balkonfassade hängen kann, ergänzen auch den kahlsten Beton. Mit einem solchen Pflanzkasten oder Balkonkasten kann man auch den kleinsten Balkon erholsam grün gestalten. Und so ein paar Blümchen haben eine erstaunliche Wirkung! Die praktischen Pflanzgefäße, die meist in Farben wie Anthrazit oder Dunkelgrün gehalten sind, bieten viel Platz für Küchenkräuter, Tomaten, Chilis oder schöne Blumen. Feuer frei für den Garten auf dem Balkon!

Blumenkübel indoors

Besonders in modernen, offenen Wohnräumen ist für Blumenkübel und große Blumentöpfe eine neue Bühne entstanden. Vor allem ein Pflanztrog, der hoch, rechteckig und elegant ist, kann in den puristischen Designräumen perfekt ins Ensemble passen. So hält auch dort die Natur Einzug, ohne durch ihre chaotische Struktur die symmetrische Ordnung minimalistischer Wohnräume zu durchbrechen. Natürlich passt bunte Farbe weniger in dieses Bild, aber Blumenkübel in Weiß und Schwarz finden sich ebenso im Sortiment.

Blumentöpfe  können andere rechteckige Strukturen, wie die Kücheninsel perfekt und edel ergänzen, auf Rollen als variable Raumtrenner fungieren, oder beleuchtet als indirekte und versteckte Lichtquelle überraschen. Ein beleuchteter Blumentopf ist aber auch ideal für die Beleuchtung auf der Terrasse oder im Garten.

DIY: Einen Blumenkübel selber zu bauen ist etwas für Leute mit einigem handwerklichen Geschick. Wenn das zwar fehlt, aber Liebe zum Shabby Chic vorhanden ist, muss man trotzdem nicht verzweifeln. Geübte Vintage-Käufer können sich herrliche alte Emailletöpfe oder alte Fässer günstig online ergattern und daraus originelle und dekorative Blumenkübel zaubern – echte Unikate für einen sagenhaften Preis! Viel Spaß bei der Gestaltung Ihrer Außenräume!

Blumenkübel aus verschiedenen Materialien

Die Auswahl an Blumenkübeln ist riesengroß. Dabei unterscheiden sich die Pflanzkübel nicht nur in Form und Farbe, sondern auch in Ihren Materialien. Jedes Material hat sowohl Vor- und Nachteile in Sachen Optik und den jeweiligen Eigenschaften. Um Ihnen die Suche nach dem passenden Blumenkübel für Ihr Zuhause zu erleichtern, haben wir hier einen kleinen Überblick über die unterschiedlichen Materialien und deren Vorzüge:

  • Beton: Blumenkübel aus Beton gibt es in sämtlichen Formen und Farben und sind zudem auch leicht selbst herzustellen. Die Nutzung von Beton als Blumentopf bietet sich vor allem im Garten, auf der Terrasse und dem Balkon an. Beton ist sehr witterungsbeständig und kann daher auch in den kalten Monaten im Freien überwintern. Ein weiterer Vorteil ist, dass Beton sehr kostengünstig ist. Ein farbiger Blumenkübel aus Beton ist ein echter Hingucker!
  • Terrakotta: Ein Klassiker unter den Materialien von Blumenkübeln ist Terrakotta. Traditionell sind Terrakotta Töpfe im Garten, dem Balkon oder der Terrasse zu finden. Die Optik des Blumenkübels versprüht schönes mediterranes Flair. Terrakotta ist sehr porös, weshalb es toll Was aufnehmen und speichern kann. Diese sonst positiv geschätzte Eigenschaft hat im Winter den Nachteil, dass das Wasser gefriert und dadurch der Kübel kaputt geht. Deshalb sollten Sie den Terrakotta Blumenkübel in den Wintermonaten unbedingt im Inneren aufbewahren.
  • Zink: Pflanzenkübel aus Zink, welche es in vielen verschiedenen Formen und Farben gibt, sind sehr im Trend. Ein Blumenkübel aus Zink kann sowohl draußen als auch drinnen genutzt werden. Jedoch hat Zink die Eigenschaft, dass es schnell rostet. Im Freien ist der Kübel sämtlichen Witterungsbedingungen ausgesetzt, weswegen Sie den Topf unbedingt auf eine Unterlage stellen sollten, um so Rostflecken auf dem Boden vorzubeugen.
  • Polyrattan: Blumenkübel aus Polyrattan sehen sowohl in den Wohnräumen als auch im Freien toll aus. Besonders in Kombination mit anderen Möbel, wie beispielsweise Essgruppen, aus Polyrattan wirken die Kübel besonders harmonisch.

Blumenkübel sind nützlich und dekorativ! Weitere tolle Dekorationselemente finden Sie hier bei Westwing!

Blumenkübel online kaufen? So funktioniert Westwing:

Kommende Sales