Blumenbank

Blumenbank

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingBlumenbank-Guide

Blumen und Pflanzen hauchen jedem Raum Leben ein und sorgen außerdem für gutes und gesundes Klima. Egal ob Zimmerpalme oder angesagte Sukkulenten, wenn wir von unseren Lieblingspflanzen umgeben sind, geht es uns gleich viel besser. Da es nicht immer besonders praktisch ist, die Fensterbänke mit Blumenvasen und Pflanzentöpfen vollzustellen, gab es irgendwann die Blumenbank. Sie bietet nicht nur genug Ablagefläche für all unsere Lieblingspflanzen, sondern ist noch dazu ein tolles Deko-Accessoire.

Westwing liebt tolle Wohnaccessoires und Möbelstücke und bietet diese täglich in vielen tollen Marken- und Themensales an. Außerdem hat Westwing es sich zur Mission gemacht, aus jedem Zuhause ein schönes Zuhause zu machen. Rund ums Thema Blumen und Pflanzen hat Westwing tolle Gartensales – mit einer Blumenbank verlagern Sie Ihren Garten sogar direkt in Ihre vier Wände. Lassen Sie Ihr Zuhause aufblühen – mit der Inspiration von Westwing!

Blumenbank – eine Bank für Blumen?

Die herkömmliche Blumenbank ist eine schön verzierte Bank, die circa 40 cm hoch ist. Auf ihr werden Blumen und Pflanzen abgestellt, um diese optisch im Raum oder im Garten hervorzuheben. Eine Blumenbank dient also in erster Linie einem dekorativen Zweck. Eine solche Bank kann sowohl im Garten oder auf der Terrasse als auch im Wohnzimmer oder im Flur aufgestellt werden.

Es gibt sie in verschiedenen Größen, Farben, Formen und Materialien. Ganz besonders hübsch ist die Platzierung von Blumen und Grünpflanzen auf einer Blumenbank mit Etagen, die höhenversetzt angebracht wurden. Darauf können Sie Ihre Pflanzen schön präsentieren: ein toller natürlicher Blickfang!

Eine wunderschöne Deko-Idee für Ihre Blumenbank: ein weißes klassisches Bouquet

Blumenbank – für Liebhaber der Sixties

BlumenvasenDie Blumenbank hat ihre Geburtstunde in den fünfziger und sechziger Jahren – eine typische Blumenbank stellen wir uns daher in Nierentisch-Form vor. Der Nierentisch ist eine Ikone dieser Zeit und wird immer wieder mit den Swinging Sixties in Verbindung gebracht. Für alle Liebhaber des Stils dieser Ära ist eine Blumenbank daher ein absolutes Must-have, die praktische Vorteile mit einem hohen Style-Faktor vereint.

Wer sich eine Blumenbank anschaffen, aber nicht gleich sein Zimmer im Sixties Komplettlook ausstatten möchte, der sollte den Sweet Sixties Look ausprobieren. Dieser Signature Herbst/ Winter 2014/15 Interior Look kombiniert ikonische Stücke aus den sechziger Jahren wie Nierentische und klassische Teakholzkonsolen mit der ruhigen Schlichtheit, den Pastellfarben und den gemütlichen Materialien des Scandi Stils.

Materialien bei einer Blumenbank

Aus was besteht nun eine Blumenbank? Wie bei so vielen Möbeln haben Sie hier die Auswahl zwischen Holz, Metall und Kunststoff oder einem Mix aus diesen Elementen.

Bei einer Blumenbank aus Holz sollten Sie darauf achten, dass das verwendete Holz witterungsbeständig ist. Nutzen Sie die Blumenbank im Inneren Ihres Zuhauses dann können Sie einfach das Modell wählen, das Ihnen am meisten zusagt. Fast weißes bis hellbraunes Holz wie Ahorn, Eiche oder Birke eignen sich toll für einen Wohnstil im Landhaus-, Country-Look und auch Shabby Chic. Dunkleres Holz setzt intensivere Akzente und macht sich hervorragend mit fast schwarzen Holzmöbeln, die gerne im Kolonialstil verwendet werden.

Blumenbänke aus Metallen wie Aluminium oder Edelstahl machen auch eine gute Figur. Sie sorgen für eine kühlere und moderne Atmosphäre als die Holz-Variante es tut. Zudem sind Metalle witterungsbeständig und müssen nicht mit speziellen Schutzmitteln behandelt werden.

Dasselbe gilt auch für hochwertigen Kunststoff. Eine Blumenbank aus Kunststoff ist sehr pflegeleicht. Zudem gibt es Bänke aus Kunststoffen in vielen Farben und Ausführungen, da Kunststoff synthetisch hergestellt wird und sehr leicht formbar ist. Auch Kunststoff trotzt Wind und Wetter sehr gut, kann aber bei heftigen Stürmen beschädigt werden.

Blumenbank – nicht nur für das Wohnzimmer

Die Blumenbank darf nur im Wohnzimmer Platz finden? Keineswegs! Da wir uns überall gerne mit unseren Blumen umgeben, passt sie auch super ins Schlafzimmer, ins Arbeitszimmer oder in den Essbereich – Hauptsache, die Pflanzen sind mit genügend Licht versorgt. So schafft sie Abwechslung zu üblicher Dekoration und weder Tisch noch Fensterbrett sind mit Töpfen und Vasen überladen.

Die Blumenbank ist eine Ikone der sechziger Jahre, die ihr Comeback erlebt. Dank ihr können wir uns nicht nur mit unseren liebsten Blumen und Pflanzen umgeben, sondern haben gleich noch ein schönes Dekostück mehr in unserem Zuhause!

Blumenbank online kaufen? So funktioniert Westwing:

Kommende Sales