Ausziehtisch

Ausziehtisch

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingAusziehtisch-Guide

Sie wohnen alleine oder zu zweit, laden aber gerne Gäste zum Essen ein? Sie haben wenig Platz, ein großer Tisch für das Essen mit Freunden muss aber sein? Dann ist ein Ausziehtisch eine gute Lösung für Ihre Wohnsituation! Mit diesem Esstisch kann man ganz leicht aus zwei Plätzen am Tisch vier, acht oder sogar mehr Plätze machen. Auf diese Weise wird ein großes Dinner mit Freunden möglich.

Geselligkeit mit Freunden oder der Familie ist für Westwing sehr wichtig. Deshalb möchten wir Wohnlösungen finden und Ihnen vorstellen, die dieses gemütliche Zusammenleben ermöglichen. Wir möchten aus jedem Zuhause ein schönes Zuhause machen und sie bei der Einrichtung Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung inspirieren. Ein Ausziehtisch trägt zu einer schönen Wohnung bei, denn er passt sich perfekt der Raumsituation und den Umständen an. Einerseits ist er platzsparend für den Alltag, andererseits steht er jederzeit für die Festtafel bereit.

Formen für den Ausziehtisch

Ausziehtische gibt es in verschiedenen Formen und Ausziehvarianten. Manche Tische sind ausziehbar, indem man die beiden Tischhälften auseinander zieht und eine zusätzliche Platte, die sich unter dem Tisch versteckt hat, hochklappt. Die Teile der Tischplatte werden dann mit Haken fixiert, sodass sie nicht auseinander rutschen können.

EsstischEine andere Möglichkeit ist ein Esstisch, bei dem man Plattenerweiterungen an den Seiten hochklappen kann. Wenn der Tisch ungenutzt ist, hängen diese Platten einfach platzsparend an den Seiten herunter. Empfängt man Gäste, werden diese Teile hochgeklappt und mit Schiebebalken oder versetzbaren Tischbeinen festgehalten.

Besonders praktisch ist ein Ausziehtisch mit eingebauten Ablagemöglichkeiten. Bei manchen Modellen sind neben den Tischbeinen kleine Schubladen angebracht, in denen zum Beispiel Servietten, Platzsets oder Kerzen untergebracht werden können.

Materialien für den Ausziehtisch

Ausziehtische sind meistens aus Holz gefertigt. Beliebte Varianten sind Tische aus Eiche, Buche oder Nussbaum. Man sollte sich am besten für einen Tisch aus Massivholz entscheiden, da dieses Holz sehr widerstandsfähig ist. Es verkratzt nicht durch das Besteck und bekommt auch keine Dellen, wenn man einmal etwas zu schwungvoll abstellt. Zudem ist ein Ausziehtisch aus Massivholz sehr stabil und übersteht auch häufiges Ausziehen oder Ausklappen.
Zusätzlich sollte man beim Kauf die genauen Maße der Höhe und Breite in ausgezogenem Zustand beachten. Um den Tisch herum sollte im Raum immer noch genug Platz bleiben, um Stühle an den Tisch zu stellen. Zudem sollten die Gäste noch problemlos aufstehen und sich um den Tisch bewegen können.

Achten Sie auch auf die Verarbeitung und Qualität der Scharniere. Sie sollten stabil, fest an den Ausziehtisch angebracht und leicht gängig sein, damit sie nicht quietschen und sich der Tisch reibungslos ausziehen lässt.

Ein Ausziehtisch ist besonders für kleine Wohnungen praktisch. Aber auch für das Esszimmer oder den Partykeller eignet sich ein Ausziehtisch prima, am besten kombiniert mit ein paar ebenso platzsparenden Klappstühlen.

Den Ausziehtisch selbst gestalten

Sie wollen frischen Wind in Ihr Esszimmer bringen, aber ungerne einen neuen Ausziehtisch oder neue Möbelstücke anschaffen? Oder haben Sie sich einen günstigen Ausziehtisch auf dem Flohmarkt besorgt und suchen nun nach Ideen, wie Sie den Tisch schöner gestalten können? Dann legen Sie doch einfach selbst Hand an! Bei einem Tisch, egal ob alt oder neu, können Sie mit vielen verschiedenen Möglichkeiten Ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

Wie wäre es mit einer selbstklebenden Folie für Ihren Ausziehtisch? Die Auswahl an Designs und Motiven ist riesengroß. Die selbstklebende Folie haftet besonders gut auf Materialien wie Glas und Metall. Egal ob Sie den Ausziehtisch als Schreib-, Ess-, oder Küchentisch verwenden – die Folie ist für sämtliche Tische geeignet. Falls Sie unter dem großen Angebot nicht das passende Design finden können oder Sie bereits ein bestimmtes Motiv im Kopf haben, können Sie sich die Folie auch individuell bedrucken lassen. So können Sie Ihren Tisch ganz individuell gestalten. Natürlich sollten Sie darauf achten, dass die Folie und der Tisch in ihrer Größe übereinstimmen. Das Aufkleben der Folie ist letztlich kinderleicht!

Falls Sie sich für ein größeres DIY-Projekt entschlossen haben, können Sie Ihren Ausziehtisch aus Holz mit einer neuen und frischen Farbe versehen. Zu Beginn muss die alte Farbe von dem Tisch entfernt werden. Hierfür ist die einfachste Methode das sogenannte Abbeizen. Sie tragen einfach den Abbeizer mit einem Pinsel auf die alte Farbe der Tischoberfläche auf. Nach der Einwirkungszeit können Sie mit einer Spachtel die alte Farbschicht einfach abschieben. Anschließend reinigen Sie die Oberfläche mit einem feuchten Tuch und lassen den Tisch trocknen. Mit einer Lacklasur können Sie dann den Tisch in der Farbe Ihrer Wahl bestreichen!

So machen Sie Ihren Ausziehtisch zu einem echten Einzelstück! Weitere tolle Inspirationen für Ihre Einrichtung finden Sie auf Westwing!

Ausziehtisch online kaufen? So funktioniert Westwing:

Kommende Sales